Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ungewissheit zum Advent“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Neytiri (eMail-Adresse privat) 02.12.2019

Lieber Michael,

deine ausdrucksvollen Zeilen lassen mich die Bangigkeit deines Herzens hautnah mitempfinden (habe selbst vor kurzem ähnliches durchgestanden). Tröstlich spüre ich das Licht der Kerze, das Hoffnung ausstrahlt ...
Ich wünsche dir und deiner Frau, dass die Ungewissheit und Sorge recht bald zu Ende geht, dass ein Lichtchen euren Weg begleitet und ihr mit leichterem und frohem Herzen zusammen das Fest der Liebe begehen könnt.

Ganz herzliche Mutmachgrüße,
Angela

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Liebe Angela, ich danke dir von ganzem Herzen für die lieben ermutigenden Worte deines tollen Kommentars. Meine Frau erfährt heute noch von ihrem Hausarzt das Resultat der Gewebeanalyse des Polypen und dann wissen wir mehr. Und ich muss heute noch zur Akupunktur-Therapie aufgrund meiner Rückenprobleme. Es ist halt total ungünstig, dass alles kurz vor Weihnachten auf einen Schlag passiert ist. Und ob meine Frau kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus muss, ist auch noch nicht klar! LG. Michael


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 01.12.2019

die Weihnacht spendet Trost, aber wer allein sein muss, muss allein sein. Traurige Zeilen, Micha.
LG von Monika

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Liebe Monika, dem ist so. Ich danke dir von Herzen für die lieben Worte, die ein wenig trösten. Im Verlaufe des heutigen Nachmittags werde ich noch einige Informationen erhalten. LG. Michael


rnyff (drnyffihotmail.com) 01.12.2019

Drücke Dir und Deiner Frau die Daumen. So wie Du es schreibst, ist es vermutlich nichts Gravierendes. Polypen gibt es überall und sind meistens völlig harmlos. Ein Rückenleiden lässt sich einfach abklären.
Du musst mit den behandelnden Ärzten reden. Ich drücke Dir die Daumen. Herzlich Robert

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Lieber Robert, bei uns ist die Sache doch etwas anders. Meine Frau hat es zusätzlich noch mit der unheilbaren Lungenerkrankung COPD und dessen Folgeerkrankungen zu tun und ich mache zurzeit eine Akupunktur-Therapie aufgrund meines Rückens, nachdem mir zuvor schon Physiotherapie - Behandlungen verordnet wurden. Ich danke für den sehr guten Kommentar und die guten Wünsche! LG. Michael


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 01.12.2019

Gefällt mir Michael. Grüße in den 1 Advent der Franz euch

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Vielen Dank, lieber Franz! LG. Michael


Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 01.12.2019

Lieber Michael,

dein Gedicht zeugt von grandioser Dichtkunst, ich bin wahrlich beeindruckt. Es hat mich sehr bewegt.
Ich kann dir sehr nachempfinden. Diese Ungewissheit kenne ich. Ich bin selbst chronischer Schmerzpatient und war auch erst in Therapie, ohne Erfolg. Ich wünsche dir und deiner Frau von ganzem Herzen eine gute Genesung, so gut es eben geht. Möge das erste Licht euch Hoffnung und Kraft schenken. Sehr liebe Grüße, Ramona

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Liebe Ramona, mein herzlicher Dank für die lieben Worte! Erst am heutigen Nachmittag haben wir von unserer hausärztlichen Praxis erfahren, dass der Polyp gutartig ist, aber doch im Krankenhaus operativ entfernt werden müsste. Vielleicht erfahren wir da schon einen möglichen Termin. Uns wäre es lieber, wenn dies nach Weihnachten erst möglich wäre. Ich habe jetzt zusätzlich noch zehn Akupunktur- Therapien zu überstehen. Es ist halt alles auf einen Schlag so kurz vor Weihnachten. Dadurch kann man ja auch schwer etwas planen. Nochmals ein großes Dankeschön für das tolle Kompliment und die aufrechten Wünsche! GLG. v. Michael


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 01.12.2019

Alles Liebe und Gute, ein gemeinsames Weihnachtsfest für euch, lieber Michael, das wünsche ich dir von ganzem Herzen. Die Kerze strahlt vielversprechend und wird euch begleiten.
Herzliche Grüße in eine besinnliche Zeit von Margit

 

Antwort von Michael Reißig (02.12.2019)

Liebe Margit, zumindest haben wir im Verlauf des heutigen Tages erfahren, dass der Polyp bei meiner Frau gutartig ist, aber dennoch im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes entfernt werden muss. Nun müssen wir einfach weitersehen. Ich danke dir von Herzen für DEN Kommentar und die aufrechten Wünsche! LG. Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).