Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Froschkonzert“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fabeln“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 03.12.2019

Lieber "QUAK-DICHTER" Bertl...
Der Frosch (als König verehrt)
kann die grüne Damenwelt betören
Im Teich er meistens verkehrt
mich selbst täte sein Quaken stören!!!
Der echte Feinschmecker liebt
deshalb auch Frosch im Hals
Wenn´s im Ohr zu laut piept
ruft man den Jäger aus Kurpfalz!!
(Smiley...lach!!)
Herzl. taubengraue Morgengrüße
aus dem coolen Ländle vom
Schwabenfreudchen Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.12.2019)

Mein Freundchen, hör mal her, ein Frosch ist kein Malheur; steckt er mir auch im Hals einmal, wird er mir niemals zur Qual; ich spuck ihn aus, Schluss aus. Jürgen, lG von Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 02.12.2019

Lieber Adalbert,
ein hübsches heiteres Gedicht, das besagt, welche Freuden Tier und Kind gemeinsam erleben können! So ein Froschkonzert kann schon sehr amüsant sein, aber jetzt ersetzen erstmal Weihnachtskonzerte die Froschkonzerte! Ein absolut toller Text, den du mit einem hübschen Aquarell noch den passenden Stempel aufgedrückt hast!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.12.2019)

...Michael, als ein "Gute Nacht - Märchen" ist dieses Gedicht auch bei meinen drei Enkelkindern sehr gut angekommen. Merci und lG Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 02.12.2019

Text und Bild, lieber Bertl, sind gut zu lesen oder zu betrachten, so dass dein Tiergedicht rundum gelungen bei mir ankommt. Herzlichst RT

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.12.2019)

...merci Rainer; als ein "Gute Nacht - Märchen" ist dieses Gedicht auch bei meinen drei Enkelkindern sehr gut angekommen. LG Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.12.2019

Schön geschrieben, erfreut auch " ältere Kinder", Bertl. Und der Frosch hat Ausstrahlung, meint mit herzl.Gruss,
Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

Nun liebe Ingeborg, das freut mich sehr, vielleicht kommt auch zu dir ein Frosch daher. Beste Grüße, Bertl.


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 02.12.2019

Bertl,

schön wenn auch Du nunmehr das Thema Frosch aufnahmst nachdem ich schon über Fröschleins Weh verdichtet hatte ;-)))

Nun ja fürs Fröschlein wars schon krass -
im Wasser nämlich meistens nass -
und als er schwamm so hin und her -
er wurde immer nässerer -
so dachte er bei sich geschwind -
probier ichs im Klavier vom Kind -
je lauter einer manchmal quakt -
vielleicht ist er gar recht verzagt -
und dies nicht nur beim Frosch allein -
könnt´ sicher auch woanders sein!

Schönen Wochenstart, bei uns heute erster Schneefall! lG Uschi

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

Ein Frosch ist immer gern gesehn, für's Verserl Uschi, dankeschön. Auch in Leoben gab es über Nacht ein paar cm Schnee. Eine gute Woche und lG, Bertl.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 02.12.2019

Hallo Bertl! Dein Gedicht über das spielerische Spiel
mit Gelegenheiten gefällt mir! "Bam hörte er die Tastatur",
wundert sich und "hurtig sprang er weiter auf und ab" -
so kann man's machen! ... Herzlich: August

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

...merci August, in Märchen finden wir uns wieder. Das ist manchmal sehr unterhaltsam. LG Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 02.12.2019

Herrliches Froschgedicht. Meine Frösche in der Jugendzeit haben nicht Klavier gespielt. Mit Fischrute und auf der Angel ein kleines Stück roter Stofffetzen und schon hast du vom Zoologischen Garten 20 Cents pro Frosch erhalten, die waren ein prima Schlangenfutter. Heute werden sie vorher psychologisch durch ein Care Team betreut. Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

...Robert, vor dir war früher kein Frosch sicher;-))))) zum Glück sind sie nicht ausgestorben. LG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 02.12.2019

Hallo Don Bertolucci.
"So mancher Frosch in einem Teich
fühlt dort sich oft ja wie ein Scheich;
er hat sehr selten dabei Kummer
und schiebt erfreut so manche Nummer".

Schmunzelgrüße und Klasse beides der Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

...Francesco, auch die Frösche lieben, ab und zu, eine Nummer schieben. Merci für dein gelungenes Verserl und lG, Bertl.


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 02.12.2019

Frösche haben keine “ Öhren “
können trotzdem sehr gut hören.
Musizieren , frisch und munter,
ganz viel Klassik rauf und runter
auf dem Piano kreuz und quer
und die Susi freut sich sehr.

Die Frösche waren 13 Stück
aus nem Teich von Quakenbrück
Sie spielen Mozart , Bach „Chopeng “ (Chopin )
herrlich und in voller Läng ‚ .
Dazu möchte ich nur sagen:
Das Konzert ist echt zum Quaken.

Da würde ich gerne dabei sein.
lustige quakende Grüße an dich Heike

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

Du liebe Heike, das gefällt mich sehr, vielleicht kommt auch zu dir ein Frosch daher. Beste Grüße, Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 02.12.2019

Sehr gerne gelesen und geschaut lieber Bertl. Welch eine fantastische Idee hattest du wieder einmal. Wünsch dir einen guten Wochenstart, herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.12.2019)

...merci Karin; bei meinen Enkelkindern ging der Stoff mir aus, so wurde dieses Froschgedicht daraus. GlG Bertl.


sifi (eMail-Adresse privat) 01.12.2019

Fabelhaft, lieber Bertl

Immer wieder sehr gern gehört
bei jedem Frösche-Chor-Konzört:
Der Froschkönig-Kanon
Frosch zu sein bedarf es wenig
und wer Frosch ist, der ist König.

LG Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.12.2019)

...ja genau Siegfried;-) jeder Frosch ist froh darüber. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 01.12.2019

schön und niedliches Bild, lieber Bertl.LG von Monika

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.12.2019)

...merci Monika, einen schönen Advent und lG, Bertl.


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 01.12.2019

Dein Frosch hat genug vom Adventssonntag und springt lustig aus dem Rahmen.

Muntere Grüße zu dir, Bertl
von Ingrid

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.12.2019)

...ja Ingrid, und der erste Schnee in Tallagen hat ihn verschreckt. Merci und lG, Bertl.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 01.12.2019

Hallo Bertel mein Freund!

Tolle Idee mit den Fröschen und dem Klavier.
Es war ein richtiges Froschkonzert, wie wir es im Frühjahr
hören können. Nicht in der Wohnung, sondern im Froschteich.
Ein lustiges quark!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.12.2019)

Quak, quak, lieber Horst Werner;-) zur Zeit haben die Frösche Winterpause, aber sie kommen wieder mit ihren Konzerten. LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).