Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sommerzeit, Leichtigkeit“ von Elisabeth Drescher-Ferstl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Elisabeth Drescher-Ferstl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.12.2019

...Elisabeth, das hast du schön geschrieben,
so werden dich die meisten Leute lieben.

Die Winterzeit ist nicht mehr weit,
sie ist sehr frostig, diese Zeit,
da ist die Sommerzeit mir lieber,
sind nicht versteift mehr alle Glieder.

LG von Adalbert

 

Antwort von Elisabeth Drescher-Ferstl (09.12.2019)

Sehr schön, Deine Anmerkung in Gedichtform! Auch der Winter hat schöne Seiten, bei uns vor allem im Januar, wenn die Tage länger werden und die frostige Sonne grüßt. Wärme Deine steifen Glieder von innen und außen und genieße die alle tage, auch die kalten.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 02.12.2019

Gerne gelesen ! HG Olaf

 

Antwort von Elisabeth Drescher-Ferstl (03.12.2019)

Lieber Olaf, Du scheinst ein reger Leser meiner Gedichte zu sein. Danke, das freut mich sehr!


Night Sun (m.offermannt-online.de) 02.12.2019

Liebe Elisabeth, dein Gedicht weckt Sehnsucht und Erinnerung nach und an die vergangenen Sommertage, die nun wieder auf sich warten lassen. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Elisabeth Drescher-Ferstl (03.12.2019)

Ja, die Sehnsucht nach dem Sommer habe ich fast immer!


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 02.12.2019

Liebe Elisabeth,

hier kommt die Erlösung, ein leicht luftiges Sehnen hin zum Sommer, ich bin dabei, wunderschön!

Herzliche Grüße von Margit


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 02.12.2019

Das Gedicht hat wirklich eine herrliche sprachliche Leichtigkeit! Klaus

 

Antwort von Elisabeth Drescher-Ferstl (03.12.2019)

Danke für das Lob. Ich bin überrascht, aber freue mich sehr, dass meine Gedichte gefallen finden. Habe sie jahrelang geheim gehalten.


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 02.12.2019

Ach, wäre er doch nur noch da, der Sommer! Jetzt ist es Winter, doch Dein Gedicht, liebe Elisabeth, lässt leicht den Sommer wiederauferstehen.

LG und sommerlich im Herzen, wird der Winter nicht sehr schmerzen. Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).