Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Post Tradition“ von Heidrun Gemähling

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidrun Gemähling anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 06.12.2019

Zerstört mir nicht den Traum der Kinder. Desillusionierung erkennen wir schon zur Genüge von den
Jugendlichen. Ständiges Meckern hilft auch nicht weiter. Bring deine Botschaft unter das Volk.
Dann wird man sehen.
HG Olaf


Bild Leser

Lichtschatten (eMail-Adresse privat) 04.12.2019

Hallo,
ein schöner Kommentar hierzu von dir, Klaus. Dies hier nur vorab mal ganz nebenbei. -
Mir sagt das Gedicht im übrigen, dass anscheinend so etwas wie der 'Glaube an Gott' oder an ein höheres Wesen - wie auch immer - uns von Natur anscheinend schon mitgegeben ist. Warum gibt es so viel "Aberglaube(n)" ? - Der österr. Arzt Viktor Frankl (1905 -1997) beschrieb dies (etwas kompliziert) in einen seiner Bücher "Der unbewusste Gott" (Kösel Verlag). Mir hilft der persönliche (Gottes-)Bezug durch den "(Ver-) Mittler" (J. Chr.). * grins LG.

 

Antwort von Heidrun Gemähling (04.12.2019)

Hall L, uns Menschen ist der Glaube an Gott von Anfang an eingegeben, nur spüren es die wenigsten in sich. Daher suchen sie nach anderen Möglichkeiten und Äußerlichkeiten, die sichtbar sind, die vielen Arten des Aberglaubens, von Menschen erdacht, geben denen dann Halt und Genugtuung. Jedem steht es frei was er denkt und glaubt, Menschen wurden von Gott mit freiem Willen erschaffen, zum Glück. Dein letzter Satz gefällt mir. Danke für die Worte, lg Heidrun


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 03.12.2019

Kinder denken da anders! Die haben an den Nikolaus oder das Christkind geschrieben! Und sind glücklich! Gibt es das aber heute noch? Weißt Du was: Bei Weihnachten bereue ich immer das ich keine eigenen kinder habe! Und keinen Weihnachtsbaum schmückien muß! Und mir nicht überlegen muß welche Geschenke ich kaufe! Um dann die Freude zu sehen! Schade! Ein interessantes Gedicht! Klaus

 

Antwort von Heidrun Gemähling (03.12.2019)

Hallo Klaus, ja, Kinder denken anders und leben in der Märchenwelt, die Ihnen Erwachsene so erzählen. Doch die Zeit vergeht und später erfahren sie, das das alles nicht so stimmt. Solche Briefe zum Weihnachtsmann/ Christkind werden immer noch geschrieben, zu tausenden aus der ganzen Welt, so stand es in der Zeitung, LG Heidrun


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).