Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Stammt der Mensch vom Affen ab?“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 09.12.2019

Hallo Robert. Zuweilen sind mir Affen lieber als so mancher Mensch! Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (09.12.2019)

Danke Dir, darum gehe ich immer, wenn es soweit ist, in den Zoologischen Garten. Lieber Gruss Robert


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 08.12.2019

Nicht ganz, lieber Robert! Der Mensch hat mit den Affen einen gemeinsamen VORFAHREN (!). Am nächsten sind wir Menschen übrigens mit Orang-Utan und Gorilla verwandt, weniger stark mit Schimpansen, obwohl sie menschenähnlicher als Gorilla & Co wirken. Letzten Endes sind wir freche Primaten, mehr oder minder klüger als die anderen Tiere. Hohe genetische Ähnlichkeit haben wir auch übrigens mit dem Haus- und Wildschwein...Deswegen haben die großen abrahamitischen Religionen vielleicht auch so eine Phobie vor diesen Tieren, die ihnen zudem als Paarhufer in ihrem Aberglauben als "teuflisch" gelten. Ferkel sind dabei so niedlich, dass ihre Schreie an die menschlicher Kinder erinnern sollen...Wir sind und bleiben Primaten, wenngleich ich mir sicher bin, dass wir noch viel mehr Potenzial haben. Hoffentlich werden wir es nutzen können, eh die PfAFFEN und religiösen "Affen" uns diese Möglichkeiten zerstören. Du hast sie alle entlarvt in Deinem gewohnt scharfzüngigen Gedicht.

LG und immer mehr Mensch werden. Karl-Konrad

 

Antwort von Robert Nyffenegger (08.12.2019)

Danke Dir, hast natürlich Recht, mit einem gemeinsamen Vorfahren ist man natürlich auf irgendeine Geissart verwandt und je mehr man auf die Aborigines trifft, je mehr leuchtet das ein. Herzlicher Gruss Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.12.2019

Die Entwicklung blieb nicht stehn,
Mensch, er lernte aufrecht gehn,
was den Affen unterscheidet,
liebt den Frieden,
Mensch ihn meidet.

Robert, lG von Adalbert und einen schönen Advent.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (08.12.2019)

Danke Dir, aber Affen geraten in Rage, wenn eine fremde Bande in ihr Gebiet eindringt, ganz einfach eine natürliche Reaktion. Herzlich Robert


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 08.12.2019

Frieden im Advent
Schnee ist gefallen
Weiß ist die Welt
Es fliegen die Ballen
Den Kindern gefällt's
Endlich einmal ohne Sorgen
Die Menschenwelt hat auch mal Spaß
Heute ist heute. Morgen, morgen
Erheben wir unser gefülltes Glas
Es sei uns gegönnt
Ein Frieden im Advent.
Herzliche Grüße und eine schöne Zeit !
Olaf

 

Antwort von Robert Nyffenegger (08.12.2019)

Deine besten Wünsche erwidere ich gerne, Du solltest sie eigentlich einstellen, damit alle was davon haben. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).