Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die große Herablassung“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kritisches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.12.2019

Vieles stimmt durchaus, was du sagst,
doch wenn du dich auch noch so plagst,
wird's kaum wer sehen, so wie wir,
denn was kann schon die EU dafür?
Karl-Konrad, ruhig Blut, es kommt, wie's kommt.
LG Bertl.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (20.12.2019)

Die EU kann sehr wohl dafür, lieber Adalbert. Sie ist zu einem Monstrum geworden, einem totalitären Regime, das die Souveränität seiner Mitgliedsstaaten immer mehr unterminiert, untergräbt, auflöst, immer mehr reguliert, bestimmt, ein riesiger Apparat, der Blut saugt. Und Deutschlands Regierung ist mit Hauptakteur bei diesem immer undemokratischer werdenden Spiel, das man uns als großes demokratisches Bestreben verkauft. Es kommt wie es kommt - mag sein, doch das Meiste davon wird uns gewiss nicht schmecken. LG und dennoch immer Hut ab und Narrenkappe auf. Karl- Konrad


rnyff (drnyffihotmail.com) 14.12.2019

Du sagst es ausgezeichnet, ich wage was Ähnliches kaum zu denken, stehe doch abseits und bekanntlich sollte man nur vor der eigenen Haustüre wischen. Lieber Gruss und schönes Wochenende, Robert

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (15.12.2019)

Eben, darum geht es. Der deutsche Ungeist des Größenwahns und der Bevormundung, die alte Großmannssucht, steht wieder in voller Blüte, er/sie äußert sich nur anders, besteht diesmal nicht im Aggressiven, im Weltunterwerfen und Unterdrücken, Erobern und Morden, sondern im Belehren, der Welt "vormachen, wie es 'richtig' geht", dem irren und irrealen Versuch, quasi "im Alleingang" die ganze Welt zu retten und getreu dem alten, falschen und schlechten Motto "am deutschen Wesen soll die Welt genesen" (auch wenn man sich nicht mehr explizit als "deutsch" sieht und alles - potenziell - Deutsche verachtet bis hasst) die ganze Erde nach deutschem Vorbild zu erziehen. So sparen wir Co2 ein, bauen unsre Industrie ab und verwandeln uns schleichend in ein Land auf Dritte-Welt-Niveau, nur um ein gutes Beispiel abzugeben...Das ist einfach grotesk. Und ich finde genau DIESE Art des Deutschseins zum Kotzen. LG und allzeit kotzfrei. Karl-Konrad


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.12.2019

Hallo Karl - Konrad. Wen ich wähle, dies bestimme immer noch ich! Betr. dem Brexit werden wir noch viel erleben! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (15.12.2019)

Die Briten werden großes Glück haben, Franz. Wir werden noch erleben, ja, in der Tat, dass sie jetzt besser dran sind und es ohne die EU, freilich noch Handel mit ihr betreibend, prächtig gehen wird, wenn die EU dann nicht mehr in die Souveränität des Staates eingreift. Davor haben die EU-Oberen in Brüssel nämlich eine Heidenangst: Wenn der Brexit nämlich Schule macht, da die Länder, insbesondere in Osteuropa, merken, dass es auch ohne geht, wird es ein großes Exit-Bestreben geben. Die EU fällt auseinander. Warum? Weil sie immer autoritärer und nicht demokratisch auftritt und auftrat. Das wird noch lustig... LG und lustige Weihnachtszeit. Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).