Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„seeüberwärts“ von Monika Jarju

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Monika Jarju anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Surrealistisches“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.12.2019

Dieses Gefühl glaube ich zu kennen...
Aus einem Umtriebensein (selbst oben
am Himmel) an einem Platz ankommen,
der schon bei der ersten Fühlungsnahme
zu einer Umarmung wird...
Da bleibt mal Zeit zum Genießen und Träumen,
und der neugierige Entdeckergeist
springt bereits herum in den "wilden und fremden Bäumen".

Es geht schon sehr auf Weihnachten zu -
ich wünsche dir eine schöne und intensive Zeit.

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Monika Jarju (16.12.2019)

Danke, liebe Renate! Ich wünsche Dir eine lichtvolle Zeit, herzlichen Gruß, Monika


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 15.12.2019

Liebe Monika,
ich finde deine Gedichte spannend, weil sie auf eine überraschende Pointe hinauslaufen. Ich musste vor einigen Wochen fliegen, und es war sehr stressig, auch die dauernde Ein- und Auscheckerei. Aber wenn man an einen warmen und charmanten Urlaubsort ankommt, könnte man die Flieger vielleicht wirklich wie Boote an Land ziehen. Dies und der vorhergehende Vergleich mit den Fischgräten lässt an einen Fischerort denken.
Viele Grüße in die Vorweihnachtszeit von Andreas

 

Antwort von Monika Jarju (16.12.2019)

Lieber Andreas, meine Gedichte entstehen aus Traumbildern, ich bin selbst überrascht, was aus ihnen aufleuchtet. Danke! Und sei herzlich gegrüßt, Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).