Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Letzte Wahrheiten Nr. 37“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 23.12.2019

Hallo Klaus
Ganz zu schweigen von den "Cheffinnen"..... unsere Angela M.
wird ja auch gern als krank beschimpft, hihi.
Ich möchte dir aber nun erstmal beste Weihnachtsgrüße senden
und dir danach einen guten Rutsch wünschen. Hau rein, großer
Philosoph!
L.G. Roland


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 22.12.2019

Hallo Klaus!
Sterben ist der schönste Tod!
Man kann mit Worten nicht alles ausdrücken, z.B. Zitronen!
Was steht auf einem leeren Blatt? Mehr als wir denken!

Ein schönes Fest!
Horst Werner


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 21.12.2019

Punktlandung, Klaus!
LG und ein frohes fest wünscht Aylin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 21.12.2019

Hallo Klaus. Dies ist das Übel der Zeit, zu viele Häuptlinge und die Krieger fehlen! Man könnte auch sagen, oben die leben in der Sonne und unten, da fehlt fast alles für den Alltag! Frohe Festtage Dir der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).