Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verwesung“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de) 03.01.2020

Manchmal muss etwas verwesen und enden...um Platz für neues zu schaffen. So wie das alte Jahr geht und das neue kommt. Wobei manche Dinge aus dem alten durchaus mitgenommen werden dürfen ins neue. Sicherlich gibt es für dein Gedicht auch andere Deutungen; in einem sind sich jedoch wohl alle einig: Es ist an Ausdrucksstärke wirklich kaum zu überbieten.
LG Mark

 

Antwort von Margit Farwig (04.01.2020)

Hallo Markus, es ist nicht so das Thema von allen. Es musste einfach mal anders gestaltet werden. Du hast einen mitschwingenden Kommentar geschrieben, der mich sehr erfreut. Dafür danke ich dir sehr herzlich mit lieben Grüßen, Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.01.2020

In ungewöhnlichsten Bildern entwickelt sich die Verwesung als Ausdruck der Vergänglichkeit, die durch nichts aufzuhalten ist, hervorragend auch formuliert in " schreitet unverzollt".
Einen guten Start in die neue Woche, liebe Margit.
Herzlich grüßt Dich Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (02.01.2020)

Liebe Ingeborg, nette Weisen gab es ja jetzt genug, habe mal anders gedacht. Ein neues Jahr hinterlässt Verwesung und bringt sie neu ins Feld. Ein herzliches Dankeschön und auch Dir ein besinnliches Wochenende mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 31.12.2019

Liebe "flammende Abendröte"-Dichterin Margit...
Zum Jahreswechsel sollt´ auch nun
endlich lästiger "Winterspeck" weg...! ;-))
Was Oldtimer (die viele Kilogramms wiegen)
so um den big and beauty WAMS kriegen?!?
Jedoch voll im (Durchschnitts-) Trend liegen
Ach, Liebling laß mich eng dran schmiegen!!
Mein ehrlicher 5-Zeiler dazu:
Dein "Wiesel" benötigt aber noch frische ZELLEN
Mit dem heißen Eisen schwinden all diese DELLEN
Adonis...Männle, du allerschönstes IDEAL
Kein 6-Pack unten? (Mir doch sch...EGAL ;-))
Ich steh´ auf edle 08/15-Bodys mit vielen WELLEN
:-))))))
Herzl. imposante Silvester-Morgengrüße
vom Schwabenfreund Jürgen...
der Dir, liebe Margit einen guten Rutsch
(ohne Reimverwesung) ins Neue Jahr 2020
wünscht...Bis bald!!

 

Antwort von Margit Farwig (31.12.2019)

Hallo Jürgen, warum schreibst du eigentlich keine Gedichte, dies ist zuviel der Ehre. Einen Rutsch ins neue Jahr, Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).