Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im Netz....“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Gherkin (gherkinhotmail.de)

14.01.2020
Bild vom Kommentator
Sehr gelungen! Alles erdenklich Gute im NEUEN JAHR, Uschi.
Ich habe mich über Deinen Kommentar ganz narrisch gefreut.
Vielen lieben Dank. Jetzt bekommst Du Dein erfreutes Gesicht
zurück, mit einer Klammer mehr!

Grüße von Gherkin ;-))))) (So, da hast Du!)

Ursula Rischanek (14.01.2020):
Herzlichen Dank lieber Gerd - auch Dir ein erfolgreiches neues Jahr mit vielen Inspirationen und Vibes zu ausgefallenen Texten! Mit lieben Grüßen zurück - Uschi ;-))))))

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

03.01.2020
Bild vom Kommentator
das Netzt muss man sich wahrlich genau betrachten, bevor man sich einfangen lässt, Uschi.

Grüße zu dir
von Ingrid


Ursula Rischanek (03.01.2020):
so ist es wohl liebe Ingrid, zweifelsfrei ;-))) Herzlichen Dank und liebe Grüße im noch so jungem Jahr - Uschi

Bild vom Kommentator
Nicht nur als Spinnenfan habe ich dies mit Schmunzeln gelesen liebe Uschi! Grüße Franz

Ursula Rischanek (03.01.2020):
Das freut mich sehr lieber Franz - herzlichen Dank und liebe Grüße - Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

02.01.2020
Bild vom Kommentator
...Uschi, dein Gedicht ist ein guter Jahresanfang.
Ich hab mich amüsiert dabei.

Die Spinnen nicht nur Netzte spinnen,
nein, öfters auch im Kopf sie spinnen,
denn welche Frau frisst ihren Mann,
nur weil er nicht mehr richtig kann?

LG Bertl.


Ursula Rischanek (02.01.2020):
...Bertl, schön wenn es gefiel - war dies doch mein Ziel! Doch eines möcht ich Dir noch sagen - nicht alles was so Spinnen wagen - mit Ihren Netzen und Gespielen - man hört so manches, von so vielen - das meinte ich nicht unbedingt - das virtuelle Netz, um das mir ging - von dem ich schrieb zwischen den Zeilen - wo mach Gefahr auch ist zuweilen! - Mit Spinnenmännern nur wenn galant - befass ich mich höchst amüsant - Dankeschön und Prosit Neujahr! lG Uschi

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

02.01.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

mit dem Liebesspiel kann so mancher was gewinnen,
ob er oder sie sich kann auch gut verspinnen,
das muss jeder für sich herausfinden.

Dein Gedicht wieder sehr gernne gelesen und das Foto
mit dem markanten Spinnennetz, einfach toll.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Ursula Rischanek (02.01.2020):
Liebe Hildegard, das freut mich ganz besonders, dass Du wieder präsent bist im neuen Jahr, herzlichen Dank! Ja das mit dem Spinnen ist so eine Sache..... ;-)))) Dir und Deinen Lieben ein Prosit 2020 und ein erfolgreiches neues Jahr mit ganz lieben Grüßen - Uschi

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

02.01.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

Wär ich 'ne Spinne wüsste ich,
als Mann, also als Spinnerich,
dass wohl so manches Spinnenweib
den Spinnerich zum Zeitvertreib
(ob nun daheim, oder auf Reisen)
aufs Korn nimmt, um ihn zu verspeisen.

Drum bin ich immer auf der Hut
wohlweißlich, denn ich schmecke gut.
Ein bisschen Knabbern hier und da
das kann schon sein das ist wohl wahr.
Doch vollends mich dann zu verschlingen
wird keinem Spinnenweib gelingen.

Ich bin bekannt als fescher Bengel
mich fressen Elfen nur und Engel.

Ich dachte mir dass das ganz gut passen könnte. :-))
Herzliche Grüße sendet mit einem "Hoch Der Lyrik"
Dein Poetenfreund Horst




Ursula Rischanek (02.01.2020):
Lieber Horst! ***Die Spinnenfrau nicht suchend ist - der Spinnenmann dies nicht vergisst, - doch wenn es einmal sollte sein, - so wäre sie nicht gern allein - und ließe sich sodann auch finden, - vielleicht sogar die Sinne schwinden, - es käme einzig darauf an - wie wäre er der Spinnenmann! *** Und eines noch sei angemerkt, - was einen Engel nur so stärkt, - ist einzig und allein die Liebe, - dies bringt erst Schwung so ins Getriebe ;-))) Herzlich liebe Grüße und danke für den schönen Reim der hier wohl blieb nicht lang allein! - Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

02.01.2020
Bild vom Kommentator
Ein sehr gut gesponnenes Gedicht,
liebe Uschi, das vom Leben spricht.

Auch Menschen spinnen sich zuweilen
so einiges zurecht.
Hier sollte sich ein jeder prüfen,
ZUM EIGENSCHUTZ, was daran echt.

ZUM EIGENNUTZ
sind manche sehr geschickte Weber.
Es wird sie immer geben:
die wahrhaft Liebenden und die Beutejäger...

Frische Grüße ins neue Jahr von mir
- Renate

Ursula Rischanek (02.01.2020):
So mancher der gerne gewebt, - gar oftmals selbst dann festgeklebt, - die Echtheit ist zu hinterfragen, - die unterkommt an manchen Tagen, - ergibt sich man kommt schnell drauf, - wie ist der Weber schneller Lauf, - dies inspiriert mich immer gerne, - egal ob nah oder aus Ferne! Immer augenzwinkernd liebe Renate sage ich Dir herzlichen Dank und eine Prosit Neujahr mit den besten Wünschen für 2020 - bleibe mir weiterhin gewogen ;-))) Liebe Grüße zu Dir, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).