Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schreck am Morgen“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 18.01.2020

Liebe Hildegard,

erst nunmehr gelesen, ich wünsche Euch viel Kraft um alles zu überwinden!

Ich denke an Dich, mit herzlich lieben Grüßen zu Dir! Uschi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 13.01.2020

Liebe Hildegard,

wir haben schon viel über solches Geschehen im FS gesehen. Nun kann ich mir vorstellen, wie dir zumute ist. Ich wünsche ein schnelles Ende und danach Erholung.

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.01.2020)

Liebe Margit, danke, dass du dir Zeit genommen hast meine Zeilen zu lesen. Mit so etwas hätten wir nie gerechnet und es geht noch sehr viel Zeit ins Land. Die Aufregung will nicht weichen und es kommt noch so viel Arbeit auf uns zu, aber wir müssen durch. Dir weiterhin alles Liebe mit herzlichen Grüße von Hildegard


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 11.01.2020

Liebe Hildegard. Schrecklich und dies muss man sagen, doch hoffentlich ist es behoben! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.01.2020)

Lieber Franz, die Arbeit fängt erst richtig an und behoben sein wird es irgend wann und danke dir herzlich. Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.01.2020

...Hildegard, ich hoffe, der Schaden ist behoben.
Leider gibt es immer wieder neue unangenehme Überraschungen.
LG Bertl.

 

Antwort von Hildegard Kühne (10.01.2020)

Lieber Bertl, danke dir herzlich und wir stecken noch fest drin, aber irgendwann werden wir es wieder chic haben. Liebe Grüße von Hildegard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.01.2020


Feuer - Wasser - Streit,
das ist man wirklich leid...
Der Schreck in der Morgenstunde
machte wohl tagelang die Runde!
Das möcht' ich nicht erleben
- kein Wunder, wenn da Herzen beben!

Das kann ich nachempfinden, liebe Hildegard...

Grüße aus dem Hessenland von Renate

 

Antwort von Hildegard Kühne (10.01.2020)

Bis der Schaden behoben ist, nimmt die Arbeit kein Ende. Mich ein wenig von dem Stress erholen, musste ich die Zeilen schreiben. Danke dir, liebe Renate, und schicke dir liebe Grüße aus dem Fläming von Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).