Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kummer“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

14.01.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

das gute Essen ist es nicht allein
du musst auch mehr beweglich sein.
Gehe hinaus, geniess frische Luft,
erfreu dich an der Blumen Duft.
Im Winter stapfe durch den Schnee
sonst tut dir balde sehr viel weh.

Nachdem mein PC Überholung brauchte bin ich wieder da.
Herzlich Karl-Heinz

Musilump23

14.01.2020
Bild vom Kommentator
Franz, die bildgewordene Sattheit nach all den Festtagen und der Jahreswende zeigt einfach Nebenwirkungen. Der Jubel über den Jahreswechsel und auch erste gute Vorsätze zum neuen Jahr sind mittlerweile bereits verpufft. Das Leben verpflichtet sich bereits dem eigentlichen Realitätsbezug von gestern. Eine dicke Wampe, Bequemlichkeit und Trägheit führt zu einer eigenen Entfremdung, die durchaus auch den Hausfrieden stören könnten.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (18.01.2020):
Ja lieber Karl – Heinz. Die Feiertage zeigen ihre Nachwirkungen und da muss man durch. Ich denke, es wird ein kleiner Kampf werden, doch ich werde dies schaffen! Ich bewerte immer mein Gewicht nach Wasser in einem Eimer und da habe ich schon zu tragen. Schmunzel! Karl Heinz, Dir und Familie ein frohes und gemütliches Wochenende der Franz und vor allem herzlichen Dank dem Kommentar

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

13.01.2020
Bild vom Kommentator
Lieber franz,
mach es mal wie wir. Am Abend essen wir "Pampe"! Also das ist Joghurt mit Zwiebel(Fred ist die Zwiebeln schon fast als "Nachtisch"!) etwas Salz und getrocknetes Dill.Und dazu immer einen verschiedenen Salat. Fred will zwar auch schon mal ein Brot ,mit lecker Käse oder Wurst. Na, mag ich auch.
Wir haben schon lange das gleiche Gewicht.
Am Wochenende mampfen wir so richtig was Leckeres. Gestern gab es Wildschwein. Fred ist ein Super Koch.
Also"guten Appetit bei der Pampe!"

freude (bertlnagelegmail.com)

13.01.2020
Bild vom Kommentator
...oder, rufst die Kummernummer an,
vielleicht sitzt ein hübsches Mädel dran,
und die macht dich jünger dann und wann.
Wenn der Sauerstoff dir wird nicht knapp,
nimmst du dann vielleicht von selbst noch ab.

LG von Bertolucci

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

13.01.2020
Bild vom Kommentator

Der Grundumsatz, der wird ja schwächer,
und wenn du frönst so manchem Becher,
dann schlägt dieses auch sehr an,
- und wie es scheint, auch gern beim Mann...
Und auch die Speisen, hör, hör, hör,
die du bevorzugst - bitte sehr -
sind auch besonderer Couleur.
Aber wie man öfter lesen kann,
bist du auch ein großer Wandersmann!
Der verliert die "kleine Wampe"
dann und wann... (lächel)

Belustigte Grüße sendet dir Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).