Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kein Eis“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Winter“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 18.01.2020

Lieber Roland,

kein Eis, soviel ich weiss im Sommer wenn es heiss mit der Ausnahme..........................Speiseeis.

Ein sehr gutes Reimgedicht hast du verfasst.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Roland Drinhaus (19.01.2020)

Hallo Karl-Heinz. Ich glaube, Speiseeis taucht auch in meinem Gedicht nicht auf... da hast du eine gute Ausnahme erwischt. Herzliche Grüße ins (eisige?) Kanada. L.G. Roland


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.01.2020

...Roland, da musst du schon zum Mars fliegen, wo du noch einen Winter erleben kannst.
LG Adalbert.

 

Antwort von Roland Drinhaus (16.01.2020)

Guten Morgen Bertl! Wusstest du, das die Wissenschaftler herausgefunden haben, daß es in unserem Sonnensystem garnicht mehr möglich ist, noch einen Winter zu erleben? Es gibt nämlich einen untrüglichen Beweis dafür... denn: Hast du jemals in einer Doku über unsere Raumfahrt gesehen, daß dort irgendwo an Bord des Raumschiffes, auch nur der kleinste Hinweis für ein mitgeführtes Wintersportgerät zu sehen war? Ich tippe nun bist du Baff, oder? Hihi.... Mit besten Schmunzelgrüßen zu dir nach Leoben verbleibt der Roland.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.01.2020


Lieber Roland,
da ist dir ein gutes Geicht gelungen, meine ich.

Das Eis hat dich ganz eingenommen,
der Begriff sich über dich gelegt.
Man starrt heute auf den Winterzauber,
der nur auf Ansichtskarten lebt...

Obwohl es mir noch widerstrebt,
alles so richtig "schwarz" zu malen,
hat sich das "Weiß" schon sehr verweht;
Augen muss man im Kopfe haben...

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Roland Drinhaus (16.01.2020)

Liebe Renate. So Gedichte mit vielen Wiederholungen (hier: Kein Eis!) haben schon recht interessante Effekte. Zum einen wird garnicht hinterfragt, wieso es nicht mehr da ist, weil der Leser sicher ist, daß es für mich ein Fakt ist (was auch stimmt). Zum anderen nimmt man es aggressionslos hin.... denn: Die Zeilen haben ja Recht, daß die eine oder andere Aussage mit eigenen Erfahrungen übereinstimmt. Ein Gedicht das einfach leicht zu lesen ist, weil es ohne großes Wortgeklaube um Argumentationen auskommt.... das nicht anklagt, sondern nur feststellt. Somit danke ich dir wieder herzlich für deinen schönen Kommentar und sende dir liebe winterliche früh-Frühlingsgrüße zu. L.G. Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).