Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gerechtigkeit ist Ansichtssache“ von Michelle Sabrina Gerards

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michelle Sabrina Gerards anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.01.2020


Hallo Michelle,
mit der Gerechtigkeit hat's der Mensch schwer.
Da spielen so viele Gefühle hinein...
Die Ethik verhilft auch nicht allein,
da müsst' schon auch ein Glaube an Gott da sein.
Wir Menschen sehen níe ganz auf den Grund.
Es gibt Dinge, die sind einfach nicht zu fassen...
In vielen Menschen regen sich dann Teile zum Hassen.
Das macht das Gesamtklima ungesund.
Ganz wenige Menschen stehen auf so festem Grund,
dass sie sich allein auf eine verheißene Gerechtigkeit
Gottes verlassen...

In der Welt (mit zurzeit ca. 7,7 Milliarden Menschen)
muss es eine weltliche Ordnung geben.
Aus vielen Ländern hört man Reden,
die uns ein schauerliches Bild von Gerechtigkeit geben.
Auch Selbstjustiz ist ein giftige Schlange,
wer das als Gerechtigkeit versteht, macht mich bange...

Gerechtigkeit ist ein großes Wort.
Es steht gleichrangig neben Wahrheit.
Doch wer kennt sich schon genau aus an diesem Ort?
Deshalb erinnere ich mich an das wichtige Jesu-Wort.
Es ist der "schmale Weg", der ins Leben führt.
Auf der "breiten Straße" man sich sehr schnell verirrt.

Liebe Grüße zu einem Thema, das niemals endet.
Du hast das in deinem Alter schon gut umrissen.
Neue und erweiternde Gedanken werden kommen,
wenn alte verschlissen.

- Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).