Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der letzte Weg“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kreislauf des Lebens“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 19.01.2020

Auf halbem Wege
scheint er schon eingetaucht
in ein neues Erwachen...
Einprägsame Spuren ziehen sich
durch eine vereiste Schneelandschaft.
Da stehen und winken ihn alte Bekannte herbei.
Es zittern und beben ihm Umrisse empor
aus einem vergangenen Wonne-Mai…
Und er schickt sich an
- sehr müde, fast frei,
dieses Sein zu verlassen.

Lieber Georges, in metaphorische Schriftzeichen
gehüllt ist dein dichterisch schönes Bild.

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Georges Ettlin (19.01.2020)

Wunderbar, liebe Renate! Auch das menschliche Drama hat seine romantische Seite.! Ganz liebe Grüsse von Georges


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 19.01.2020

Hallo Georges: Ich sage nur:

Tod und Hoffnung
Wir gehen auf eine leise Spur,
waren gern Gast im Erdenland.
Woher? Wohin? Ich wünsch' mir nur:
Aus Amazons Land - in Gottes Hand.
Danke für dein tolles Gedicht.
HG Olaf

 

Antwort von Georges Ettlin (19.01.2020)

Lieber Olaf, ich liebe dramatische Bilder im Text. Privat geht es mir aber noch gut. Dein zarter Kommentar hat mir sehr gefallen! Eine schöne Woche wünscht Dir Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).