Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Da die Welt 'hohl' ist...“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 21.01.2020

Hallo Karl-Konrad,
dem letzten Satz von Adalbert muss ich unbedingt beipflichten.
Bei deinem Gedicht hast Du wirklich sehr "Abstrakt" gedacht.

Herzl. Grüße aus dem Norden, Sonja


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.01.2020


Die Welt ist rund und kunterbunt,
und hohl sind nur so manche Köpfe,
die nicht mal sind ganz arme Tröpfe,
das sagt euch euer Vagabund.

Ich bin sehr weit herumgekommen,
hab eine Auszeit nie genommen,
doch eines immer mir war klar,
dass ich die Welt vollkommen sah.

Es gab nie eine hohle Welt,
wie mancher sich das vorgestellt;
die Hölle mir verborgen war,
dem Himmel stand ich oft sehr nah.

Und wenn ich mal gestorben bin,
so macht das alles keinen Sinn,
denn ob in Hamburg oder Wien,
ich bin dann endgültig dahin.

Karl-Konrad, von Hohlköpfen gibt es genug,
und alles andre wär Lug und Trug.

LG Adalbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).