Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Genuss im Überfluss“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 25.01.2020

Liebe Margit!

Da hast Du Dir allerhand gesundes Grün vorgenommen zum Jahresbeginn, aber es stimmt, lecker zubereitet ist er schmackhaft und auch noch gesund dazu ;-)))

Herzlich liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Margit Farwig (26.01.2020)

Liebe Uschi, ich schmücke den schmuddeligen Januar mit allerlei Grünzeug, um ihn appetitlicher zu gestalten...:-)) Herlichen Dank mit lieben Grüßen, Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 25.01.2020

Jetzt ist Grünkohlzeit, gehört bei uns unbedingt dazu in dieser Jahreszeit und einem " Genuss im Überfluss" bei dieser traditionellen Hausmannskost steht nix im Weg..., leckere Gedichtkost, meint mit herzlichen Abendgrüssen zu Dir, liebe Margit, Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (25.01.2020)

Nächste Woche ist es wieder soweit, Grünkohlessen mit einer Gruppe im Restaurant. Aus dem großen Topf mit Fleischsorten serviert schmeckt er bestens. Herzlichen Dank und liebe Grüße mit der Ostfriesen-Palme an Dich, liebe Ingeborg, von Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 25.01.2020

Liebe Margit,
ein Hoch der gesunden Winterkost!
Der Grünkohl braucht dazu den Frost.
Den habe ihn schon mehrfach gekocht,
doch leider hab' ich ihn doch nicht gemocht...
Ein Wirsingtopf ist mir ein Schmaus
und auch der Rosenkohl.
Ein zarter Weißkohl bringt meinem Bauch
ebenfalls ein schönes Wohl...

So stimme ich dir gerne zu und grüße dich
lieb ins Wochenende!

Renate

 

Antwort von Margit Farwig (25.01.2020)

Liebe Renate, heute gab es leckeren Wirsing, nächste Woche Grünkohl aus dem großen Topf mit geräucherten Fleisch- und Wurstsorten in einem Restaurant mit einer Gruppe. Das bringt mir ein Wohl in meinen Bauch, um mit deinen schönen Worten zu sprechen. Herzlichen Dank für den Reimkommentar und liebe Grüße mit der Ostfriesen-Palme ins Wochenende von Margit


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 25.01.2020

Liebe Margit,ein gelungener Aufruf, sich auf gesunde Kost zu besinnen. Ich mag den Kohl...vitaminreich, fettarm , gesund und günstiger zu erwerben, als die gleiche Menge an überflüssigem Fastfood und Süßkram. Gern gelesen.Liebe Grüße ins Wochenende von Britta

 

Antwort von Margit Farwig (25.01.2020)

Liebe Britta, nächste Woche gibt es Grünkohl aus dem großen Topf mit geräucherten Fleisch- und Wurstsorten in einem Restaurant mit einer Gruppe. Das kann ja heiter werden. Herzlichen Dank und liebe Grüße mit der Ostfriesen-Palme dir von Margit


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 25.01.2020

Hallo Margit

Das macht doch nix! Hauptsache man kann die Schrift gut lesen,
was bei so mancher Schnörkelschrift schwierig ist.
Ich mag Rotkohl, ich mag Weißkohl - aber Grünkohl mag ich nicht!!
Geschmacksache eben. ich weiß nur ,wenn Grünkohl Frost kriegt, besonders gut schmecken soll.
Guten Appo und herzliche Grüße Heike

 

Antwort von Margit Farwig (25.01.2020)

Hallo Heike, hmmm, lecker aus dem großen Topf mit Fleischsorten serviert in einem Restaurant, nächste Woche ist es wieder soweit. Man muss Grünkohl nicht mögen, man kann diese Ostfriesen Palme auch zur Zierde nehmen...:-))) Herzlichen Dank und liebe Grüße in deinen Abend, Margit


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 25.01.2020

Liebe Margit
Das kann doch passieren, mit den Abständen....
ich ärgere mich hier bei e-stories letzte Zeit des öfteren
darüber, daß sich alte Gedichte gerne in den Zeilen
verschieben, weil es offenbar sehr wichtig war, die
Zeilenbreite aufgrund von zusätzlicher Werbung zu
verkleinern. Mir fällt das auf, weil ich mit der Zeit bei
mir jedes aufrufe, da ich bei Twitter täglich ein altes
veröffentliche.
Nun aber zu deinem Gedicht: Das enthält doch sehr
viele Wahrheiten über Kohl.... ja und der Grünkohl,
den gibt es bei mir im Winter auch am häufigsten.
Es grüßt dich herzlich,
der Roland

 

Antwort von Margit Farwig (25.01.2020)

Lieber Roland, das hängt wohl damit zusammen, dass Jörg eine neue Softwareversion einsetzt und auch bittet, Fehlerquellen zu melden, damit er das ändern kann. Die Reklame läuft eh nicht mehr. Also haben wir Geduld und dichten munter weiter. Der Grünkohl schmeckt besser, wenn er aus dem großen Topf kommt und viele Sorten Fleisch dazu gereicht werden. Nächste Woche ist das der Fall, freue mich schon darauf. Herzlichen Dank für den Kommentar und liebe Grüße in deinen Abend, Margit


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 25.01.2020

Leider ist die Übertragung nicht gelungen, lässt sich auch nich verbessern, die Abstände sind falsch. M


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).