Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Baustop für Kreative“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

sifi (eMail-Adresse privat) 27.01.2020

Lieber Roland,
mit Deinen Ausführungen bzw. der Kritik tust Du Jörg bzw. e-Stories Unrecht.
Ich kenne kein anderes Forum, in dem beim "styling" so viele
Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
Meiner Meinung nach wird dieser Gestaltungsspielraum
von den meisten Autoren/Autorinnen viel zu selten kreativ genutzt.
(Andererseits wird es zuweilen auch übertrieben,
wenn völlig plan- und ziellos einfach der Farbeimer ausgeschüttet wird.)
Dass jeder Raum auch Grenzen hat/haben muss, ist doch selbstverständlich.
Wenn es hier Probleme z.B. mit der „Breitenwirkung“ gibt,
dann ist nur Deine eigene Kreativität gefordert.

Siehe dazu meinen Beitrag vom 07.07.2018
„X-trabreite Samsta-X - Limer-X: Breit bringts nicht weit ...“
https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?230796

Alternativ kannst Du auch Screenshots machen und die Fotos uploaden.
Siehe dazu beispielsweise meinen Beitrag vom 13.04.2017
1 - 2 - 3 - EIERLEI - o-Steries für e-Stories
https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?222288

Übrigens: mit Schriftgröße 20 erhältst Du je nach SCHRIFTART eine andere Breite.
Also ... sei kreativ! - Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden.

LG Siegfried

 

Antwort von Roland Drinhaus (29.01.2020)

Lieber Siegfried. Ich möchte dem Jörg nicht weh tun, sondern durch konstruktive Kritik versuchen, einige Dinge wieder rückgängig zu machen. Das Hauptproblem ist, daß die Änderungen in der Breite erst in der letzten Zeit vorgenommen worden sind; das bedeutet demzufolge, daß nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen, sich alle Gedichte unbemerkt verändern, die früher geschrieben wurden. Das kann eigentlich auch nicht im Sinne des Erfinders oder Ändernden sein. Selbstverständlich hast du Recht, daß die Gestaltungsmöglichkeiten in unserem Forum ausgesprochen gut sind und ich möchte daher an dieser Stelle ebenso ein Lob aussprechen. Sehr schön das du dich dann auch gleich für Jörg einsetzt. Ich danke dir für den Kommentar und sende dir herzliche Grüße, Roland


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 27.01.2020

Lieber Roland,

Kreativität lässt sich nicht einengen, ist wohl ein wenig hoch gegriffen. Wenn wir kleinen Dichter meinen, uns gehört die Welt, sind wir schief gewickelt...grins
Ach, wir dürfen uns freuen, hier kostenlos zu posten, ganz bescheiden bleiben, wenn einem so viel Gutes widerfährt, das ist wohl dem Editor eines Lobes wert...

Herzliche Grüße in deinen Morgen von Margit

 

Antwort von Roland Drinhaus (29.01.2020)

Liebe Margit. Da hast du ganz bestimmt Recht. Ich lobe den Editor im Großen und ganzen ja auch. L.G. Roland


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.01.2020

Bei Planquadraten bin ich auch umsichtig,
denn auch im Straßenverkehr ist es wichtig,
falls man zu viel Promille hat im Blut,
ist es doch besser, ist man auf der Hut.

Roland, lG von Adalbert.

 

Antwort von Roland Drinhaus (29.01.2020)

Hallo Abalbert! Das ist immer wichtig. Auf der Hut zu sein. Beste Grüße sende ich dir.


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 26.01.2020

Ohoh.... ob Jörg schon die neue Softwär aufgespielt hat?
Wie auch immer.... früher gab es in der Breite des Eingabeformates
ordentlich Platz, um ein wenig "Styling" einbringen zu können.
Wie man an meinem Gedicht sieht, hat Schriftgröße 20 und ein
längerer Satz in der unteren Zeile die Grenzen schon erreicht. :-(

Und nein! Ich werde es nicht ändern und hoffen, daß andere sich
"bei Bedarf" ebenso äussern werden; dann tut sich da vielleicht mal
was. Und selbst wenn ich es anpassen würde.... mit dem Sprung von
Schriftgröße 20 herunter auf 18 würde sich (das wissen viele sicher
auch) sowieso der Charakter in der Abbildung des Gedichts verändern
(eine kleine Schwäche des Editors).
Darum: Besser mal wieder in der Breite mehr Luft machen!

Grüße vom Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).