Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Grachten, Tulpen und Cannabis“ von Sonja Soller

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Soller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 29.01.2020

Liebe Sonja,
eine wunderschöne Schilderung von eurem Besuch in Amsterdam mit all seinen bezaubernden, aber auch seinen zwielichtigen Seiten und Gestalten, die eine Weltstadt zu bieten hat!
LG. Michael

 

Antwort von Sonja Soller (29.01.2020)

Guten Morge lieber Michael, das kann man wirklich sagen. Die Reise war sehr abenteuerlich und lustig. Vor vielen (gefühlte hundert) Jahre war ich in Amsterdam. Ob die Geschichte wohl wahr war,(ist) kann der Leser entscheiden, auf jeden Fall hat es Spaß gemacht sie zuschreiben. Liebee Morgengrüße aus Stade, Sonja


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 28.01.2020

Eine lustige Geschichte Sonja, bei so einer Reise kann man viel erleben. In jungen Jahren war ich auch schon dort.
LG Adalbert

 

Antwort von Sonja Soller (28.01.2020)

Meine Erinnerungen an Amsterdam vor vielen Jahren, lieber Adalbert, haben mich inspiriert, dieses lustige Gedicht zuschreiben. Hat mir viel Spaß gemacht. Herzliche Grüße, unverhascht, aus dem Norden, Sonja


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 28.01.2020

Ein sehr vergnügliches Gedicht, aber die Schokolade mit...Hanfsamen (?) an sich ist harmlos. Die Haschkekse (hasch mich, ich bin der Frühling) können ganz schön reinknallen, die erzeugen tatsächlich den Rausch. Hat Dir dieser denn gefallen, also: War es wirklich soo lustig? Freut mich ja sehr, wenn es so war.
Amsterdam als Sehnsuchtsstadt - ist es dort wirklich noch so schön? Und dennoch keine Tulpen gesehen?

LG und lass Tulpen sanft zu Dir säuseln. Karl-Konrad

 

Antwort von Sonja Soller (28.01.2020)

Nicht alles darf man zu ernst nehmen, lieber Karl-Konrad, ob Amsterdam noch immer eine Reise wert ist, kann ich nicht sagen, war lange nicht dort. Ob diese Geschichte wahr war, weiß ich auch nicht mehr so genau. Der (die) Dichter (in) bemüht manchmal auch die Fantasie (ich habe eine Menge davon). Als ich vor ungefähr hundert Jahren in Amsterdam war, habe ich sogar Tulpen (viele) gesehen. Danke für die Tulpen, liebe Grüße aus dem Norden, Sonja


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).