Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„ACHTUNG 🔝 Dichtungen mit Richtungen“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 01.02.2020

Der Fußballer den Ball rum trickst,
wie du in Worte dich verstrickst,
die Kunst dabei bestimmt das Können,
und viel Erfolg möcht ich dir gönnen.

Ob unten oder oben,
ich muss dich einfach loben.

Siegfried, mach nur weiter so und bleibe mir gewogen.
LG Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (18.02.2020)

Vielen Dank, lieber Bertl, für das Lob. Ja, so ein Hobby braucht Lob(b)y! - LG Siegfried


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 01.02.2020

Lieber Siegfried,
erstrebenswert wäre, wenn die Herzen in der goldenen Mitte stünden, um nicht in der einen oder anderen Richtung von einem Baum, den ein Sturm auf den Weg geschlagen hat, gehindert zu werden, seinem Unmut Luft zu machen! Die Richtungen aus Kunst und Literatur sind oft nicht mit denen identisch, die mit den politischen Kräften in Verbindung stehen, was du mit deinen Worten nachhaltig bewiesen hast!
LG. Michael

 

Antwort von Siegfried Fischer (01.02.2020)

Ja, wenn solch stürmische Kräfte am Werk sind, machen Bäume immer wieder mal ihrem Unmut nachhaltig Luft und schlagen ungehindert über sämtliche Stränge, ohne auf die politischen Kräfte und die Richtungen aus Kunst und Literatur zu achten. An der Beweislast haben sie im Nachhinein schwer zu tragen. - Vielen Dank für Deine ausführlichen Ausführungen, lieber Michael. - & LG Siegfried


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 31.01.2020

Lieber Siegfried,

in gewohnt brillanter Manier mit Worten spielerisch gespielt.
Chapeau!!!

Mit herzlich lieben Grüßen in Dein Wochenende vom Wienermädel, Uschi

 

Antwort von Siegfried Fischer (31.01.2020)

Herzlichen Dank für die lobenden Worte, liebes Wienermädel. - Kennst Du eigentlich schon diesen Wien-Limerick? https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?125516


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 31.01.2020

Lieber richtungsweisender Siegfried....
Ein Kompass sollte
doch jedes Richtungsproblem
grundlegend lösen....
meint schmunzelnd am
heutigen St. Nimmerleins Tag
der rechte Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Siegfried Fischer (31.01.2020)

Lieber Schmunzelschwabe, auf Tour in der Natur braucht man heutzutage keinen KomPass und keinen GloBus mehr. GoogleMaps und Navi lösen problemlos jedes Richtungsproblem. - VD & LG Siegfried


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 30.01.2020

Lieber Siegfried ...

Und wer beim Dichten den Faden verliert
der versäumt doch einiges oder er verstrickt sich maßlos.

Das kann Dir nicht passieren weil das was Du dichterisch zusammenstrickst immer von größter Größe ist.
Was mir von Dir so unterkommt... da geht dann nichts mehr drüber.

Herzliche Grüße Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (30.01.2020)

Wenn der Geduldsfaden lang genug ist, dann verliert man ihn nicht so leicht. - Lieber Horst, ich dachte immer die Redewendung mit dem faden Beigeschmack heißt "nach Strich und Faden". Aber man sollte wohl besser "nach Strick und Faden" sagen. Das macht doch viel mehr Sinn. - VD & LG Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).