Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hiobsbotschaft“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 02.02.2020

Liebe Ingrid,
das Beispiel deines emotional stark berührenden Gedichtes belegt nachhaltig, dass es auch Möglichkeiten gibt, auch solch einem schweren Schicksalsschlag zu begegnen, um in nicht allzu ferner Zukunft befähigt zu sein, das Leben wieder lebenswert zu gestalten!
LG. Michael

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (03.02.2020)

Lieber Michael, schon die alten Chinesen sagten "In jeder Krise liegt eine Chance" Wer sich mit seinem Schicksal auf allen Ebenen seines Seins mit "gesundem" Selbstvertrauen auseinandersetzt, wird aus dieser damit einhergegenden intensiven Begegnung mit sich selbst gestärkt hervorgehen. LG Ingrid


Tensho (eMail-Adresse privat) 02.02.2020

Ein sehr intensiver Gedicht. Ein möglicher Lebensverlauf, den jeden treffen kann.
HG Bernhard

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (03.02.2020)

Nach einem derartigen Verlusterlebnis ist es erst recht wichtig, das eigene Leben als einmaliges Geschenk Gottes wertzuschätzen, Hilfe anzunehmen und vor allem aus eigener Kraft zu versuchen, das Beste daraus zu machen. Liebe Grüße Ingrid


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.02.2020

In den Wellen der größten Angst
will man nicht untergehen.
In uns drin besteht etwas,
das kann man nur nicht sehen...
Langsam hilft uns diese Kraft
wieder auf die Beine:
aus schwerem Schlafe aufgewacht,
und das nicht nur zum Scheine...
Da ist etwas mit uns passiert
- wie eine Häutung der Seele!
Was dieser Kampf nun offeriert,
sind völlig neue Lebens- und
Liebesbefehle...

Ich kann das sehr gut nachempfinden,
bin durch enge Tunnel auch gekrochen.
Irgendwann hat wieder Licht umhüllt
und das Leben neu erfüllt.

******

Liebe Ingrid, du hast das sehr gut im
Gedicht zur Sprache gebracht,
die Schwere des eigenen "Totseins"
und das Licht nach der durchwanderten Nacht.

Liebe Grüße kommen von mir zu dir
- Renate

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (03.02.2020)

Liebe Renate, die Erfahrung der Selbstwirksamkeit ist insbesondere nach schweren Schicksalsschlägen von großer Bedeutung. Auch wenn es anfangs nur in kleinen Schritten vorangeht, ist es doch ein Weg, der in eine selbstbestimmte Zukunft gebahnt wird. Die Verstorbenen wären todtraurig, wenn wir ihretwegen nur noch Trübsal blasen würden. In deinem Gedicht beschreibst du sinngemäß, wie ein Trauernder mithilfe seiner seelischen Stärke "dazu befähigt wird, wie Phönix aus der Asche zu steigen". Liebe Grüße Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).