Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der stumme Schrei der Seele“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.02.2020

Leben, das nicht mehr als Leben zählt...
Der Mensch hat sich das nicht erwählt.
Und doch nimmt es ihm niemand ab:
selbst Fürsorge erscheint als dunkles Grab.
Die Seele in ihrem Eingesperrtsein
schreit auf, fühlt nur noch Not und Pein.
Da kann nur der Tod Erlösung sein...

So ist es auch, und mit hoher Wahrnehmung
hast du diese Verse geformt.

Liebe Grüße an dich - Renate

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (05.02.2020)

Liebe Renate, mit deinen Worten, die zu Herzen gehen, hast du meinem Gedicht eine besondere Tiefe verliehen. LG Ingrid


Margitta (margitta.langegmx.net) 02.02.2020

Liebe Ingrid,

so traurig, dass mir die Tränen kamen. Leider ist das, das Los vieler
betagter Menschen. Man hat mit dem Leben abgeschlossen und sehnt
das Lebensende herbei - man ist bereit!

Liebe Grüße
Margitta



 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (05.02.2020)

Liebe Margitta, die Frage ist, ob es beim alten Menschen - wie in diesem Fall - so weit kommen muss, dass er aus seiner Misere keinen Ausweg findet und demzufolge eine Todessehnsucht entwickelt... LG Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).