Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Auch eine Kunst“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 03.02.2020

Mögen Gründe/Ursachen für Einsamkeit sehr unterschiedlich sein, aber die Metapher" Insel" trifft zu.
Und dieser Insel wieder zu entrinnen, ist tatsächlich eine Kunst, eine sehr hohe. Wort- und bildmächtig in der Aussage, Dein bemerkenswerter Apho, finde, auch eine Kunst, liebe Margit. HG Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (04.02.2020)

Wer einmal auf der Insel haust, hat wenig Chancen zu entfliehen, liebe Ingeborg. Das sehe ich daran, wenn ich einen einsamen Menschen anspreche, wie sein Gesicht plötzlich aufblüht. Dir danke ich ganz herzlich für Deinen schönen Kommentar mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 03.02.2020

Wahre Worte, liebe Margit.
Alleinsein können, ohne sich einsam zu fühlen ist ein Geschenk.

Liebe Grüße zu dir
von Ingrid

 

Antwort von Margit Farwig (04.02.2020)

Liebe Ingrid, wir sind in der schönsten Lage, uns nicht einsam zu fühlen, wir stecken im Leben als Schreiberlinge mittendrin. Ach, ich hatte Fontane mit d geschrieben, das wird sicher die Freude, selbst in diesem herrlichen Buch zu stehen. Herzlichen Dank und liebe Grüße zu dir von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 03.02.2020

Liebste Margit
Dein Apho.zum Einfühlen. weil so wahr und kommt an.
liebe Grüße schickt dir herzlich deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (04.02.2020)

Herzlichen Dank, liebste Gundel, kein Mensch will wirklich einsam sein, können sich doch nicht lösen davon. Liebe Grüße dir von deiner Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.02.2020


Ja, liebe Margit, da könnte ich zustimmen...

Manche Menschen laufen in ihre selbstgewählte
"Abschottung/Einsamkeit" aus reiner Sturheit.
Später, wenn sie die Kräfte mehr und mehr ver-
lassen, finden sie keinen Weg mehr heraus,
selbst wenn sie wollten.

Eine frühe Erkenntnis/Einsicht in das eigene Ver-
halten könnte einigen Menschen nützlich sein,
der "kalten Einsamkeit" zu entkommen. Das berührte
deine Worte: "...die hohe Kunst des Entrinnens..."

Liebe Grüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Margit Farwig (04.02.2020)

Ein herzliches Dankeschön, liebe Renate, für den mitschwingenden Kommentar, einsame Menschen leiden. Liebe Grüße dir von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).