Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mondblicke“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 07.02.2020

Lieber Klaus,

eine schöne Fantasie. Eines steht fest. Auf dem Mond ist es still und der Bewohner ist der Erde entronnen. Interessant wäre es von dort oben die ganze Welt zu sehen, wie sich die Menschen zerfleischen und alles verschmutzen und zertrümmern. Man könnte sehen was die Menschen für Leute sind.

Herzlich Karl-Heinz


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 05.02.2020

Lieber Klaus
Der Einblick in deinen Mondblick zeigt einen guten Ausblick
in jedem Augenblick, Es ist immer wieder erstaunlich
wie gut es dir gelingt, aus deinen Träumen positive
Bilder zu generieren. Darauf erstmal einen Tee.
Was? Den gibt es nicht auf dem Mond? Von wegen;
wenn ich mit Käpt'n Klaus "Stardust" Lutz auf dem
Mond sitze, dann gibt es auch guten Tee!
Grüße nach Berlin vom Roland!


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 04.02.2020

Auf dem Mond ist gut Klaus. Doch zu viele leben hinter dem Mond und dies vor allem in den USA! Trump bezogen! Grüße Franz Dir


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 04.02.2020

Ach, du bist der Mann im Mond? Dann bist du der, der mir immer zuwinkt :)
Weißt du, ich winke dir, wenn ich´s sehe, immer zurück :) Manchmal merk ich`s halt nicht, weil Wolken die Sicht verdecken. :)
Spontan fällt mir das Lied der Prinzen ein "Mann im Mond" ...oder auch Antoine de Saint-Exupéry`s "Der kleine Prinz" ein: "Wenn du in der Nacht den Himmel betrachtest, weil ich auf einem von ihnen wohne, dann wird es für dich so sein, als ob alle Sterne lachten, weil ich auf einem von ihnen lache."
Ja, die Erde....Auch Alexander Gerst, der Astronaut fällt mir ein - und all seine Beiträge. Wie sich sein "Blick" auf die Erde veränderte, als auf der ISS war. Wie zerbrechlich und kostbar sie aussieht, und wie wichtig es ist - sie - und auch unser Leben "wert-zu-schätzen". Danke für den Impuls, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).