Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der frühe Frühling“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 06.02.2020

Liebe Margit,

das Wetter hat die Natur wie es scheint gehörig durcheinander gebracht, so blüht bei mir im Garten die Quitte!!! Nach Recherche ist deren Blühzeit normalerweise Mai-Juni, also dürfte doch einiges im argen sein.

Du hast es wunderschön verdichtet, Wort um Wort zum Vers geschlichtet ;-)))

Herzlich liebe Grüße zu Dir - Uschi

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

Liebe Uschi, wir hoffen ja alle, dass der angebliche Frühling nicht zu kalt und noch eine Weile durchhalten wird, bis er endlich seine ganze Vielfalt zeigen darf. Quittengelee habe ich immer sehr gern selbst gemacht, ist aber schon Jaaaahre her. Herzlichen Dank für Deinen schönen Kommentar mit lieben Grüßen Dir von Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.02.2020

Liebe Margit,

sehr treffend dein Frühlingsgedicht und die Frühlingssonne meint es gut,
doch der Natur tut es gar nicht gut.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

Liebe Hildegard, ich hoffe auch, dass das Wetter nicht mehr allzu kalt wird. Dauert ja nicht mehr lange. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.02.2020

Liebe Margit,

fast jedes Jahr erleben wir
wie du beschrieben hast es hier...
Will uns das Sonnenlicht nur necken,
erblüht es schnell an vielen Ecken.
Doch dieser verlockende Besuch
erfordert schnell ein "warmes Tuch".
Die Pflänzlein sind getäuscht, überrumpelt,
- auch wenn die Sonne mal schelmisch funkelt...

Sehr gern gelesen!

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

Na, das ist ja ein Kommentar, der hat es in sich, ist sonnenklar. Gestern habe ich so viel Schneeglöckchen gesehen, dass mir ganz warm wurde, da zog der Frühling bei mir ein, liebe Renate. Ein herzliches Dankeschön mit lieben Grüßen in deinen Abend von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 06.02.2020

... aktuelle Natubeobachtungen wahrgenommen und abgelauscht , um sie dann in feine u. gut klingende Poesie gekonnt zu verwandeln, liebe Margit, findet mit herzlichem Gruss zu Dir , Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

So ist es, liebe Ingeborg, ich habe so viel Schneeglöckchen gesehen, da wurde mir ganz frühlingshaft zumute...:-)) Für Deinen wunderschönen Kommentar bedanke ich mich sehr herzlich mit lieben Grüße Dir von Margit


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 06.02.2020

Liebe Margit, deine Zeilen bringen sehr schön zum Ausdruck, wie die Pflanzenwelt auf des Wetters frühe Fruhlingskapriolen reagiert. Was früh blüht, geht auch schnell wieder ein. Alles ein bisschen zu früh dieses Jahr. Dein schönes Gedicht habe ich gerne gelesen.Herzlich grüßt dich Britta

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

Liebe Britta, ich habe so viel Schneeglöckchen gesehen, da ist der Frühling bei mir eingezogen...:-))) Herzlichen Danke und liebe Grüße dir von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 06.02.2020

Liebste Margit,
so sehe ich es im Vorgarten auch, das erste zarte GELB leuchtet uns frühlingshaft an. Dein Frühlingsgedicht löst Naturfreude aus, Leider etwas zu zeitig.
Gern gelesen. Liebe Grüße schickt dir herzlich deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (06.02.2020)

Ja, liebste Gundel, ich habe auch so viel Schneeglöckchen gesehen, dass der Frühling bei mir begonnen hat...:-) Ein herzliches Dankeschön und ganz liebe Grüße dir von deiner Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).