Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Okkultes“ von Siebenstein .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siebenstein . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Engel“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 08.02.2020

Sekten buchen die Erlösung nur
für sich allein und für die andren nicht.
Die andren sind im Dunkel, sie im Licht.
Sie drohen uns und drehen an der Uhr.

Von Hexen schwatzen oft die Adventisten,
verbieten denken, lesen, essen, alles.
Jehovas Zeugen warten ihres Knalles,
Märtyrer sind sie, reden wie Faschisten.

Für Sekten trägt Jehova eine Keule,
mit der er Kirchen eine überzieht,
um alle Nichtsektierer hinzumeucheln.

Im Innern gibt’s für jeden eine Eule.
Und alle stehn sie treu in Reih und Glied,
um heimlich ihre Ängste weg zu heucheln.

Andreas Vierk, 5.2.20

 

Antwort von Siebenstein . (08.02.2020)

... Faschisten versuchten die friedlichen Zeugen zu bekämpfen, erhielt einen mächtigen Dämpfer ... Wahrlich wäre es gut, wenn Vernichtung käme über den Satanskult ... und die Sterblichkeit ein Ende fände ... alles dann zum Guten sich wendet ... ohne Angst man dann leben darf, wenn das ewige Leben ermöglicht Jehovas Herrschaft ...


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).