Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Juda“ von Siebenstein .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siebenstein . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

14.02.2020
Bild vom Kommentator
Dieses Zahlen-Hin-und-Her, dieses alttestamentliche Geraune um Tempel und Hohepriester, die es längst nicht mehr gibt, führt weder in irgendeine Erkenntnis noch zum Glauben. Luther hätte gesagt: "Es treibet nicht Jesum". Aber ich habe noch ein anderes Zitat, das man auf alle Ihre Texte anwenden kann. Es ist von Andre Gide: "Folge denen, die die Wahrheit suchen, und misstraue denen, die sie gefunden zu haben zu meinen." Wissen Sie, ich kenne mich in der Bibel auch ganz gut aus. Ich halte mich aber eher an das, was Jesus gesagt hat. Mir ist die Bergpredigt wesentlich wichtiger, als irgendwelche "Hämmer, die Felsen zerschmeißen", Feuerseen und Rache bis ins tausendste Glied und so weiter. - Aber im Grund weiß ich auch nicht, was mich an Ihren Texten so aufregt, und warum ich Ihren auf den Zeiger gehe. Ich brauche Sie doch einfach nur zu ignorieren, statt durch die Decke zu gehen.
Gruß Andreas Vierk
PS. Die 6 ist von mir

Siebenstein . (15.02.2020):
... Jesus ist Hohepriester unter bzw. für seinen Vater und Gott Jahwe - Hebr., K. 6, V. 20 ... Er wird für ihn an denen Rache üben, die Jahwe nicht kennen lernen und Gott oder gar fälschlich Jesus als Gott auf in der Gesamtdynamik schädliche Weise so anbeten wollen, wie sie es wollen - 2.Thess., K. 1, V. 8 ... Jesus gab in Bergpredigt die klare Anweisung, seines Vaters Namen zu heiligen - Matth., K. 6, V. 9 ... Herr Vierk Andreas regt sich nur aus einem Grunde auf und verteilt scheinbar Note 6, da er behauptet, Gott zu kennen, aber in Wahrheit dem entspricht, was er selbst anderen vorwirft ... Durch die Decke gingen seinesgleichen schon z. Z. des Stephanus` - Apostelg., K. 7, V. 57 ...

Bild vom Kommentator
Doch nah ist die Zeit?
Zeit ist doch relativer Art und ob die Zeit nahe ist, dies ist doch eine unbedeutende Aussage? Was ist nahe?
Grüße Franz
*Wir wissen nichts werter Siebenstein!

Siebenstein . (14.02.2020):
... Juda Löwe ...

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).