Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Show Must Go On“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.02.2020

Ich sage einfach ungeniert,
ein Showdown, der ist vorprogrammiert.

Karl-Konrad,
lG von Adalbert

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (13.03.2020)

Eines Tages, richtig, da geht jede Show vorbei, unsre Leben, sie sind so nichtig, sie brechen doch entzwei, eines Tages holt der Tod uns leider ab, und wir liegen irgendwann alle im Grab, und jemand trauert um uns und muss doch sagen, Es hilft ja nichts, ich darf nicht klagen, es muss weitergehen, irgendwie... LG und danke sehr, lieber Adalbert, scharfsinnig formuliert und sehr, sehr wahr. Karl-Konrad


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 18.02.2020

Lieber Karl-Konrad,
Abschiedsschmerz tut immer weh und Außenstehende wie wir können es nur nur erahnen,
was in dir vorgeht. Es hilft vielleicht, sich bei einem flackernden Kerzenlicht zu erinnern und
den Schmerz zulassen. Zeit heilt alle Wunden, das stimmt nicht immer, aber ein wenig.
Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (13.03.2020)

Danke für Deine sehr liebevollen, einfühlsamen Worte, liebe Hildegard. Inzwischen ist es bereits etwas besser geworden. Erinnerungen bleiben natürlich, können manchmal melancholisch machen, schmerzen etwas. Ab und zu fließen Tränen, doch man muss ja weitermachen, man lebt ja und muss das Beste daraus machen. LG und nochmals danke. Karl-Konrad


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 18.02.2020

"Show Must Go On", daran lieber Karl - Konrad sollten wir immer denken! So ist das Leben! Grüße Franz


Bild Leser

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 18.02.2020

Alles muss nicht weitergehen, lieber Karl-Konrad,
es geht einfach weiter, ob wir wollen oder nicht. Wir können allerdings entscheiden wie es weitergehen soll.
Man kann und soll sich in manchen Situation fallen lassen, jeder braucht seine Zeit, gewisse Ereignisse zu verarbeiten. Trauer zu bewältigen ist manchmal schwer. Sie lässt einen lange nicht los. Je größer der Abstand wird, umso leichter wird das Erinnern.

Herzliche Grüße aus dem frühlingshaften Stade, Sonja


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).