Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Glück“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 21.02.2020

Liebe Hildegard,

über das Familienglück geht wohl nichts hinaus. Wie schön wenn da Geborgenheit und Zusammenhalt gegeben ist.

Mit herzlich lieben Grüßen in dein Wochenende - Uschi

 

Antwort von Hildegard Kühne (22.02.2020)

Liebe Uschi, deinen Zeilen kann ich nur zustimmen und der Familienzusammemhalt ist für ein glückliches Leben Voraussetzung. Herzliche Wochenendgrüße von Hildegard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 21.02.2020

Liebe Hildegard,

unsere beiden Kinder haben sich schnell selbstständig gemacht und sich weit von uns entfernt, so wie auch wir uns von unseren Eltern damals entfernt haben. Wir freuen uns jedoch, dass beide, nun selbst Senioren, uns immer wieder in kurzen Abständen besuchen. Im Moment ist unsere Tochter hier und der Sohn kommt Anfang März.

Sehr schön dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Hildegard Kühne (22.02.2020)

Lieber Karl-Heinz, deinem lieben Kommentar kann ich nur zustimmen und wenn die Kinder da sind, dann ist die Freude wieder groß. Scbicke dir herzliche Wochenendgrüße von Hildegard


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 20.02.2020

Wahrhaftig und liebevoll geschrieben sind Deine Betrachtungen , liebe Hildegard, die für mich sehr nachfühlbar sind. Und in der Summe bedeuten sie " Glück". Auch Familie als sinngebende Lebensform gewinnt wieder an Bedeutung in der nachfolgenden Generation.
Herzlich grüsst Dich Ingeborg

 

Antwort von Hildegard Kühne (20.02.2020)

Liebe Ingeborg, für deinen ausführlichen Beitrag meinen Dank und ich bin sehr dankbar im Familienbund Liebe erfahren zu haben, denn nur so hat man das Rüstzeug es an die Kinder und Enkel weiterzugeben. Schicke dir liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 20.02.2020

Liebe Hildegard,
auch umgekehrt ist es Glück, eine Mutter gehabt zu haben, die lange nach ihrem Tod noch neben der Tochter steht. So in Gedanken....
Manchmal lächle ich drüber, wenn ich Ähnlichkeiten feststelle, die ich früher nie wahrhaben wollte, weil man als junge Frau selten der Mama gleich sein will. Sie würde sich drüber freuen.

Hab´s gern gelesen.
Ingrid

 

Antwort von Hildegard Kühne (20.02.2020)

Liebe Ingrid, ja die Liebe, die man geschenkt bekommen hat, gibt man auch gerne seinen Kindern weiter. Der Gedanke mit den Ähnlichkeiten der Mutter, auch der kommt bei mir vor. Danke dir herzlich für deinen lieben Beitrag und schicke dir liebe rüße von Hildegard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 20.02.2020

Die LIEBE ist das stärkste Gerüst,
das anfangs hoffentlich
im Elternhaus zu finden ist...

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Hildegard Kühne (20.02.2020)

Liebe Renate, Liebe ist eine Macht und mit dieser lässt es sich leichter leben, denn sie reift in Kinderschuhen. Herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 20.02.2020

Liebe Hildegard,
wie wahr dein Gedicht, dem gibt es nichts hinzuzufügen!
Ich kann es sehr nachempfinden, denn Liebe ist eine Himmelsmacht,
so auch Mutterglück/Familienglück. In Freud und Leid sollte die Liebe
für immer Dasein.
Liebe Sonnengrüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Hildegard Kühne (20.02.2020)

Liebe Gundel, für deinen lieben Kommentar meinen Dank und so ist es auch, Mutterglück haben ist ein wundervolles Gefühl, das weißt du auch zu schätzen und mit Liebe gepaart ist ein herrliches Gefühl. Schicke dir liebe Grüße, leider keine Sonnengrüße, bei uns nieselt es den ganzen Tag, trotzdem herzlichst von Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).