Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Geburtstagswunsch für eine ältere Dame “ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Geburtstag“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.02.2020

Robert, du kennst dich aus!
LG Adalbert.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (24.02.2020)

Danke Dir, aber in meinem Alter ist das nichts als normal, herzlich Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 23.02.2020

Hallo Robert,
ein liebevolles Danke, - ich vermute,
an die eigene Frau...
Das Leben im Altersgewande,
das ist ja nicht nur grau!
Was hat mir so gut gefallen daran?
Das Wort "schlendern" kam bei mir
gut an...
Es klingt so befreit, allem zugeneigt
und lockt das Leben förmlich an...

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Robert Nyffenegger (24.02.2020)

Danke Dir herzlich für den treffenden Kommentar, wobei ich einschränkend bemerken möchte, dass meine Frau siebzehn Jahre jünger ist, also noch ganz busper, wenn es das Wort überhaupt in der Schriftsprache gibt. Lieber Gruss, Robert


Bild Leser

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 23.02.2020

Guten Morgen lieber Robert,
erst wollte ich Dein Gedicht gar nicht lesen, denn ich gehöre zu den Damen, die sich zieren.
Wenn erst die äußere Hülle fängt an zu knittern, fängt an das große Zittern.
Du hast das Gedicht wunderbar in die passenden Worte gefasst. Man kann vieles verändern, doch das Alter nicht. Habe es sehr gerne (nun) gelesen.
PS. Habe heute meinen Beauty-Tag

Herzliche Grüße aus dem Norden, Regen, Regen,Regen,
und einen schönen Sonntag, Sonja

 

Antwort von Robert Nyffenegger (23.02.2020)

Herzlichen Dank und viel Erfolg beim heutigen Beauty-Tag. Nur nicht übertreiben, die innere Schönheit zählt viel mehr. Lieber Grus bei herrlichem Sonnenschein, Robert


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.02.2020

Lieber Robert,
mit deinem Gedicht hast du deinen ganzen Charme spielen lassen und diesen nehmen ich auch
charmant an. Das Alter hält so manche Tücken bereit und das Schreiben doch sehr befreit. Man glaubt oft selbst nicht wie alt man ist, doch die Jugend nie vergisst. Trotzdem gehe ich mit Schwung durch's Leben und schicke dir ein Augenzwinkern eben. Mögen dir sowie mir noch viele Jahre beschieden sein,
und uns am Schreiben noch erfreuen.
Schicke dir herzliche Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Robert Nyffenegger (23.02.2020)

Gerne gelesen Deinen treffenden Kommentar. Ich habe drei Schwestern, die eine mit Jahrgang 1939 und die Zwillinge haben 1943, dieser Jg. ist Dir doch bestens bekannt. Bleib gesund, guten Mutes mit wachem Geist! Ganz herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 23.02.2020

Einfach "Klasse" Robert! Grüße Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (23.02.2020)

Danke Dir und schönen Sonntag, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).