Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Puh, wie anstrengend!“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Musik“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 24.02.2020

Da leide ich mit ihm fast mit...

Musik oder auch Dichterei,
das sind der Dinge zwei,
die müssen einem liegen,
denn sie sind "frei"!
Mit Zwängen kann man da
nichts besiegen
- das artet nur aus in Quälerei.

Liebe Grußgedanken von mir
- Renate

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (26.02.2020)

Man sollte trotz der Schwierigkeiten versuchen, beim Üben mit dem Herzen dabeizubleiben und somit den "Grübelkopf" in seine Schranken verweisen. Klavierschüler, die das Piano hassen, sollten die Finger von den Tasten lassen, anstatt an der Selbstwertkrise zu reifen, würden sie sich erst recht am Klavier "vergreifen". Liebe Grüße, Ingrid


RamonaLedam (ramona.ledamgmx.at) 24.02.2020

Ein tolles Gedicht, liebe Ingrid, erinnert mich selbst stark an meine Üb-Sessions :)

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (26.02.2020)

Liebe Ramona, hoffentlich haben dich die Herausforderungen eher ermutigt statt entmutigt...


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).