Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„C´est la vie“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 27.02.2020

Lieber Franz! Hierbei schliesse ich mich der Meinung von Bertl an. Wir haben jetzt ein gewisses Alter und sollten von dem profitieren, was und das Leben noch schenkt, liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (28.02.2020)

Herzlichen Dank liebe Karin! Ich hatte einige Freunde, die in jungen Jahren Adieu sagten und diese wussten, dass ihre Tage gezählt sind. Viele dieser gingen mit Würde und so mancher sagte auch, ich hatte schon wundervolle Zeiten im Leben! Nicht einfach dies Thema! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Wenn ich einst Adieu sage, dann hoffe ich wahrlich, dass ich zum Abschied noch den Wunsch auf ein Glas Frankenwein habe!


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 26.02.2020

Lieber Franz, der Rebensaft in verschiedenen Landschaften hat schon seine schönen Seiten auf großer und kleiner Bühne des Lebens. In einem heiteren Ballett schwingen deine Gedanken in die Vergangenheit und Realität. Heute beginnt zwar die 40-tägige Fastenzeit. Auf ein Gläschen Wein täglich möchte ich nicht verzichten, wohl aber auf arrogante hochnäsige Oberlehrer die einen runterziehen wollen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (28.02.2020)

Auch hier lieber Karl - Heinz Dir mein Dank! Ich hatte einige Freunde, die in jungen Jahren Adieu sagten und diese wussten, dass ihre Tage gezählt sind. Viele dieser gingen mit Würde und so mancher sagte auch, ich hatte schon wundervolle Zeiten im Leben! Nicht einfach dies Thema! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Wenn ich einst Adieu sage, dann hoffe ich wahrlich, dass ich zum Abschied noch den Wunsch auf ein Glas Frankenwein habe!


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 25.02.2020


Als Nürnbergerin trink ich am Faschingsdienstag gern einen "Franken" mit.

Zum Wohl, Franz!

 

Antwort von Franz Bischoff (28.02.2020)

Grüße Dir und Dank dem Kommentar liebe Ingrid! Nürnberg mag ich sehr! Ich hatte einige Freunde, die in jungen Jahren Adieu sagten und diese wussten, dass ihre Tage gezählt sind. Viele dieser gingen mit Würde und so mancher sagte auch, ich hatte schon wundervolle Zeiten im Leben! Nicht einfach dies Thema! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Wenn ich einst Adieu sage, dann hoffe ich wahrlich, dass ich zum Abschied noch den Wunsch auf ein Glas Frankenwein habe!


sifi (eMail-Adresse privat) 25.02.2020

Lieber Franz,
bei den Anfangszeilen stellt sich mir die Frage,
ob ein Franke tatsächlich nach dem Ableben
noch an Wein und Reben denken kann?
Und was ist beim Sterben allzu früh?
Vielleicht mit 30 Jahren - oder mit 20?
Faschingsgrüße vom Siegfried

Tipp: Am Ende steht stets stets

 

Antwort von Franz Bischoff (28.02.2020)

Danke Siegfried! Ich hatte einige Freunde, die in jungen Jahren Adieu sagten und diese wussten, dass ihre Tage gezählt sind. Viele dieser gingen mit Würde und so mancher sagte auch, ich hatte schon wundervolle Zeiten im Leben! Nicht einfach dies Thema! Danke dem Kommentar und Grüße Franz *Wenn ich einst Adieu sage, dann hoffe ich wahrlich, dass ich zum Abschied noch den Wunsch auf ein Glas Frankenwein habe!


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.02.2020

Francesco, wir können uns glücklich schätzen, dass uns nie Ärgeres passiert ist. Jetzt heißt es zu leben, was das Leben halt noch alles so hergibt für uns.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (28.02.2020)

Richtig Bertolucci! Ich hatte einige Freunde, die in jungen Jahren Adieu sagten und diese wussten, dass ihre Tage gezählt sind. Viele dieser gingen mit Würde und so mancher sagte auch, ich hatte schon wundervolle Zeiten im Leben! Nicht einfach dies Thema! Danke dem Kommentar und Grüße Francesco *Wenn ich einst Adieu sage, dann hoffe ich wahrlich, dass ich zum Abschied noch den Wunsch auf ein Glas Frankenwein habe!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).