Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frühlingssymphonie “ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.02.2020

Liebe Christa,

es ist immer wie ein neu Erwachen, wenn die Bäche rauschen zum Fluss, die ersten Blumen uns erfreuen und das erste zarte Grün an den Bäumen zu sehen.Sehr schön dein Gedicht,
Herzlich Karl-Heinz


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 27.02.2020

Liebe Christa!
Ach wie schön.... der Bach an deinem Häusl! Der erinnert mich
wieder an schöne Urlaubszeiten. Auch auf den Frühling und
seine Sinfonie freue ich mich jetzt schon; aber ein wenig
dauert es noch. Ich kann mir gut vorstellen, daß du auch
die Natur rund ums Häusl immer wieder neugierig und fröhlich
beobachtest. L.G. Roland

 

Antwort von Christa Astl (27.02.2020)

none


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.02.2020

Wunderbar Christa, jetzt kann man wieder durchatmen;-) neues Leben nun beginnt.
LG Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (27.02.2020)

Durchatmen nicht, leiber Bertl, jetzt kommen die Pollen! Außer es schneit jetzt zu, heute Morgen war es mal weiß. Ich hätte mich trotzdem auf den Frühling gefreut. Abendgruß von Christa


Wolli (eMail-Adresse privat) 26.02.2020

Wunderbar, liebe Christa. Ich freue mich auch über manch frühe Vogelstimme und über jeden Farbtupfer auf meinen Spaziergängen. Tolles Bild hast du dazu eingestellt.

Liebe Grüße von Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (26.02.2020)

Lieber Wolfgang, heute hörte ich Amselgesang von 5-6 Uhr im Bett. Ja das Bächlein gehört einfach dazu, es würde mir sehr fehlen, wenn is in ein Rohr unter die Erde gezwängt würde, seine Melodie begleitet meine Tage hier. Liebe Grüße in den Abend und danke für Lesen und Kommentieren, Christa


cwoln (chr-wot-online.de) 26.02.2020

Liebe Christa,

O wie niedlich dieses Bächlein.
Ja, das hab ich schon gesehn.
Seh das Grüne und erfreu mich.
Deine Wiese war so schön.

Liebe Christa, da kann ich mich mit freuen an den kleinen
Blümlein wie Gänseblümchen und Schneeglöckchen.
Gestern habe ich sogar bei mir die ersten Primeln gesehen,
und der März lacht mit uns............
Liebe Grüße v. Christine

 

Antwort von Christa Astl (26.02.2020)

Liebe Christine, danke herzlich, dass du mir schreibst, noch dazu wieder in Reimen! Heute hatte es mal für 10 Minuten einen richtigen Schneesturm, aber es blieb nichts liegen, ich hoffe, der Frühling bleibt hier!! Grüße auch an deine lieben Primeln, von deiner Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.02.2020

Der AUFBRUCH
will sich übertragen
und allen Geschöpfen sagen:
"Schau, das Neue bricht sich Bahn
- halte deine Sinne an,
geh' mit frohem Schritt voran."

Ein schönes Gedicht
mit passendem Bild.
Man kann das Bächlein hören,
wie es gluckst und schwillt...

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Christa Astl (26.02.2020)

Liebe Renate, das Bächlein begleitet mich seit Kindertagen, es wurde nocht verbaut und von Mauern eingefasst. Es "spricht" mit mir, zu jeder Jahreszeit anders. Danke und liebe Grüße in den Abend von Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).