Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frühlingseinkehr“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 28.02.2020

Wenn laue Frühlingslüfte wehen
der Winter zieht von dannen
und blaue Wölkchen sind zu sehen
selbst wir uns auch besannen.

Man atmet durch und schöpft nun Kraft
und eh wir uns verseh´n,
es blüht und sprießt mit vollem Saft,
so schnell wird´s wieder geh´n!

Der Jahreszeiten ewig Lauf,
ein immerkehrend Spiel,
ich geb´s gern zu, ich freu mich drauf,
verlang´doch nicht zuviel!

© Uschi R.

Danke Bertl für Deine Inspiration in Wort und Bild! Schönes Wochenende - Uschi

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.02.2020)

Es ist sehr schön, so dann und wann, wenn ich dich inspirieren kann. Uschi, lG von Bertl.


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 27.02.2020

Grüß dich, lieber Adalbert!
Bei uns überzuckert der Winter aktuell wieder alles, jedoch täuscht
auch das nicht darüber hinweg, daß er in diesem Jahr im
Sauerland praktisch ausgefallen ist. Mir macht das aber nichts.
Denn ich habe es lieber warm und ich freue mich nun auf immer
wärmer und frühlingshafter werdende Monate.
L.G. Roland

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2020)

...Roland, da bin ich ganz auf deiner Seite. Auf den Bergen gibt es genügend Schnee und im Tal geht er mir nicht ab. Auch ich bin auf einen baldigen Frühling eingestellt, denn im Mai ist es meistens schon zu heiß. LG Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 27.02.2020

Frühling wird's, unüberles- und sehbar in Deinen beiden anmutigen Werken hier; schöne Atmosphäre spürbar, meint mit lb.Gruss zu Dir, Bertl, Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2020)

...merci Ingeborg;-) neues Leben erwacht und wir werden es begrüßen. LG von Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 27.02.2020

Lieber Bertl! Ich persönlich habe gerne einen kalten Winter, damit das Ungeziefer getötet wird. Der Frühling ist die Saison, die ich bervorzuge, weil da alles wieder erwacht und von Tag zu Tag verändert sich die Natur. Es ist ein wahres Schauspiel. Nachdem jetzt schon Einiges angefangen hat zu blühen, hoffe ich nur, dass es nicht noch einmal starken Frost gibt und uns alles kaputt macht. Sehr schön Gedicht und Kunstwerk, liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2020)

...so ist es Renate, leider können wir uns das nicht aussuchen. Aber ich hoffe auch auf einen koordinierten Übergang in den Frühling. LG Bertl.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 27.02.2020


Und ziehen die Tage weiter voran,
erwacht über Nacht die volle Pracht...
Auch im schönen Bild hast du eingefangen
"des Frühlings Gesicht mit rosigen Wangen"...

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2020)

...merci Renate, schöner hättest du es nicht reimen können! GlG von Adalbert.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 26.02.2020

Guten Abend Bertl, die traumhaften Frühlingsmotive deines Aquarells werden je nach Region und Witterung Mitte März oder Anfang April Wirklichkeit. Freuen wir uns darauf. LG Inge

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2020)

...ja Inge, die Vorfreude ist auch was Schönes. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 26.02.2020

Lieber Adalbert,
auch ich freue mich, wenn der Frühling nach dem Kehraus des meteorologischen Winters noch weiter an Fahrt gewinnt! Ein wunderschönes Frühlingsgedicht, mit dem du Herrn Winter noch den letzten Zipfel an Mut genommen haben dürftest!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2020)

...Michael, vorher hat der Winter nicht entsprochen, drum seh ich jetzt auch keine Gefahr mehr und er sollte sich ruhig verabschieden. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.02.2020

Auch Dir Don Bertolucci kann ich nur Zustimmung bekunden! Sehr schöne Poesie und ein wundervolles Aquarell! Saludos Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2020)

...merci Francesco; der Winter hat ausgedient, sehen wir sonnigen Zeiten entgegen. LG Bertolucci.


Bild Leser

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 26.02.2020

Der ewige Kreislauf, immer wiederkehrend, Adalbert, Jahr für Jahr freuen wir uns, wenn der Winter gegangen, oder auf dem Wege in den Süden ist, um Urlaub zumachen.
Noch ist der Winter nicht vorbei, obwohl der Frühling mit seinen ersten Vorboten anfängt den Winter zu vertreiben.

Liebe Grüße aus dem Norden, Sonja

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2020)

...Sonja, wie heißt es so schön? Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt. Merci und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).