Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das hätten wir uns gern erspart ( Coronavirus )“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 29.02.2020

Liebe Karin,
was will man machen? Wir müssen einfach gut acht geben und die Hoffnung nicht verlieren, dass wir nichts abkriegen.
Wir haben schon in unserem Alter so viel Schlimmes erlebt und überstanden, dann werden wir das auch noch "hinkriegen"!
Immerhin sind wir 87 geworden, ohne "abzukratzen".

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.03.2020)

Liebe Wally! Es wird von Tag zu Tag schlimmer und es sind meistens die älteren Menschen, die dabei hopps gehen. Möge euch Gott schützen. Ihr habt schon genug hinter euch auch mit eurem Sohn. Schicke dir liebe Grûsse und danke dir, herzlichst Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.02.2020

...Karin, der Virus ist uns noch abgegangen, als ob es nicht so schon genug Probleme auf dieser Welt gibt.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.03.2020)

Genau Bertl aber ein Problem kommt selten alleine. Ich hoffe nur, dass auch dieser Virus demnächst verschwindet. Bei uns spricht man von Monaten bis es soweit ist. Lieben Dank, herzlichst Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 29.02.2020


Manchmal denke ich so bei mir:
Was wir Menschen alles zusammenpanschen,
ohne die Auswirkungen auch nur zu ahnen,
das ergibt viele neue Gefahren...
Substanzen, die sich gefährlich vermischen,
ohne dass wir es bemerken,
vervielfältigen sich in der Luft, im Wasser, auf Erden
und können zu neuer Geißel/Pein uns werden...

Liebe Gedankengrüße sende ich dir - Renate

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.03.2020)

Liebe Renate! Der Mensch allein trägt die Schuld daran, dass wir heutzutage mit diesem Virus kämpfen müssen. Möge unser Herrgott uns beistehen, dass wir heil davon kommen. Die Situation mit diesem Virus verstäkt sich momentan auch bei uns in Frankreich. Schicke dir liebe Grüsse und herzlichen Dank, Karin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 29.02.2020

Auch diese Zeit geht wann auch imnmer vorbei liebe Karin! Wir haben schon in der Vergangenheit Schrecken erlebt und so wird es auch in Zukunft immer wieder kommen! Gerne auch wieder gelesen Grüße Dir Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.03.2020)

Lieber Franz! Ich hoffe es , dass es vorbei geht und dass wir heile davonkommen. Es soll noch Monate so gehen, habe ich gestern im Fernsehen gehört und es sind die älteren Menschen, die meist dadurch sterben. Hoffen wir mal das Beste. Danke dir vielmlas, herzlichst Karin


Bild Leser

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 29.02.2020

Guten Morgen liebe Karin,
Sorge ja, Panik nein. Man kann sich nicht auf alles vorbereiten im Leben. Man kann aber das Bestmögliche tun.

Liebe Morgengrüße aus dem Norden, Sonja

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.03.2020)

Liebe Sonja! Ein jeder von uns kann achtsam sein und sich dementsprechend verhalten aber nach Angaben wird es von Tag zu Tag schlimmer Auch bei uns in Frankreich. Ich bin froh, dass meine Eltern das nicht mehr miterleben müssen. Schicke dir mit Dank herzliche Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).