Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Einfaltspinsel“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wortwörtliches-Wortspiele“ lesen

Bild Leser

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 07.03.2020

...Bertl,

also ich muss schon sagen,
sehr geschmunzelt - mit diesem Zubehör kennst Du Dich ja allerbestens aus!
Allerdings die einfältigen solchen - nun ja die kommen wirklich immer wieder vor und zwar öfters als man es für möglich halten sollte ;-)))

Servus ins Steirische zu Dir - vom Wienermädel

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.03.2020)

...Uschi, wo du Recht hast, hast du Recht. Es gibt gar viele Einfaltspinsel, mit immer dem selben Gewinsel. Ein schönes WE mit lG, Bertl.


Bild Leser

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de) 07.03.2020

Das Wichtigste dabei ist...Du lieber Bertl, bist kein Einfaltspinsel...sondern einer der kreativsten und wortgewandesten Menschen, die ich kennen lernen durfte...und sei es "nur" über dieses Forum.
Ich stehe im übrigen mit jeder Art von Pinsel in zwiespältigem Verhältnis. Der Pinsel mag mich nicht und ich weiß nichts mit ihm anzufangen. Die (Schreib)Feder liegt mir einfach besser in der Hand ;-)
Liebe Grüße von Mark

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.03.2020)

Wow, das freut mich aber sehr Mark;-) ich danke dir herzlich. Mit einem trockenen Pinsel fang ich auch nichts an, der ist höchstens zum Reinigen meines Rasierapparates. *Lach*. LG von Bertl.


sifi (eMail-Adresse privat) 02.03.2020

a, lieber Bertl,
manch Maler klagt,
man hört Gewinsel:
"Ich find ihn nicht,
den EINFALLSPINSEL."*
Dagegen ist ein Einfaltspinsel recht einfältig,
weil ihm nichts gescheites Neues einfällt.
Und so spielt er immer wieder
die gleichen alten Lieder.
Grinsgruß vom Siegfried

Übrigens, hast Du schon gewusst, dass Lulu
u.a. auch ein Synonym ist für Einfaltspinsel?

* Ein Vierzeiler über den weltweit unbekannten Malermeister Malte Mall.
(Aus meinem Buch „Kreidezeit - Schwamm drüber“)

 

Antwort von Adalbert Nagele (03.03.2020)

...Siegfried, ehrlich gesagt, viele Wege führen nach Rom. Ich weiß nur , dass Lulu bei den Schlaraffen die Abkürzung der Übersetzung von „Spielt das Spiel“, aus dem Lateinischen – „ludum ludite“ ist. LG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 02.03.2020

„Nicht jeder der ein Pinsel nutzt ist Maler, zuweilen ist er oft nur Prahler! Einfaltspinsel Don Bertolucci, von diesen mein Spezl gibt es zu viele und sie sterben nicht aus! Mit Schmunzeln gelesen und man muss erst auf diese Idee kommen! Klasse wieder von Dir der Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.03.2020)

...Francesco, deshalb ist es besser, alles etwas mehr mit Humor zu sehen. Den Einfaltspineln fehlt ja meist jeglicher Humor. LG Bertolucci.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 01.03.2020

.. so sind und bleiben eines Einfaltspinsels Entfaltungsmöglichkeiten , gemäß seiner " Natur", begrenzte.
Steckt was drin, in Deinem Vierzeiler, Bertl, findet mit HG, Ingeborg



 

Antwort von Adalbert Nagele (02.03.2020)

...Ingeborg, da hast du Recht, mit den Einfaltspinseln geht oft rein gar nichts weiter. Merci, eine gN8 und lG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 01.03.2020

Lieber Adalbert,
da hilft nur, versuchen irgendwie nach vorn zu schauen und beim Zeichnen an das Positive zu denken und zu lachen!
Schön!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.03.2020)

...ja Michael, du hast es, gerade das fehlt den Einfaltspinseln. GN8 und lG, Adalbert.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 01.03.2020

Lieber krasser Wort-Maler Bertl...
ich tue heut mal etwas Wortfasten:
Brexit-Boris tut auf seiner smarten Insel paffen
wer (ge)bietet ihm Einhalt, diesem Pinselaffen?!?
(...oder wer sieht doch mehr Einfalt???)
Herzl. sonnige Märzensgrüße
vom satierischen Schwabenfreund Jürgen
(P.S.: heut ist Welttag der Komplimente :-)))

 

Antwort von Adalbert Nagele (02.03.2020)

...nun Jürgen, du hast Glück, bekommst von mir ein Kompliment zurück; bei dir, da scheiden sich nämlich die Geister, du bist der wahre Schüttelmeister. Merci, eine gN8 und lG, Bertl.


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 01.03.2020

Alberto! Immer wieder ein Erlebnis ein Gedicht, von Dir, zu lesen! Ich habe auch Humor! Aber einen versteckten Humor! So versteckt das ich ihn manchmal nicht wieder finde! Klaus

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.03.2020)

...merci Klaus; mit dem Humor ist es so eine Sache. Guter Humor versteckt sich wahrlich immer wieder und man braucht den richtigen Riecher, um ihn zu finden. Oft lese ich Gedichte anderer, da liegt oft wie ein Schatz der eine oder andre Humor parat. In den eigenen vier Wänden findet man ihn kaum, doch wenn ich die Balkontür öffne, frische Luft atme, mich ins Freie begebe, dann ist er mitunter einfach wieder da. Der Humor braucht Freiheit, auch Freiheit beim Denken, er lässt sich nicht einzwängen und im Tiefinnersten deiner Gedichte, da finde ich ihn auch immer wieder. Es braucht Einfühlungsvermögen, das nicht alle Menschen haben, und das ist eine Göttergabe. Doch wenn man sich in andre Menschen hineinfühlen kann, da öffnen sich manchmal Welten. Eine gN8 und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).