Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Glas“ von Ingeborg Henrichs

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingeborg Henrichs anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kurzgedichte / Kurze Gedichte“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.03.2020

...Ingeborg, so gesehen solltest du noch Positives vom Leben abbekommen haben, denn das Leben nur durch Scheiben betrachtet, würde einen auch verrückt machen.
GN8 und lG,
Bertl.

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (05.03.2020)

Danke für Deine interessante Betrachtung, Bertl,; so eine Erfahrung könnte das lyrische Ich gemacht haben. Herzliche Grüsse in den Abend schickt Dir Ingeborg


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 04.03.2020

Schaufenster sind immer viel Schein! Und Schein zerbricht eben irgendwann! Ein gutes Gedicht! Klaus

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (05.03.2020)

Das stimmt, lieber Klaus, zuviel Fassade versteckt das Wahre, bis es durchbricht... Ein Dankeschön und herzlicher Gruss kommen zu Dir von Ingeborg


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 04.03.2020

Und je mehr Scheiben zu Bruch gehen, umso klarer wird der Blick und die Hoffnung blüht auf, liebe Ingeborg. Ein wahres Wort, wir müssen selbst mal den Hammer in die Hand nehmen, gewusst wie?
Herzliche Grüße Dir von Margit

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (05.03.2020)

Danke für Deinen richtig schönen wortkräftigen Kommentar, liebe Margit. Also, über Scheiben (aka Steine) zu den Sternen... HG in den Abend schickt Dir Ingeborg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).