Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Morgensorgen“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 06.03.2020

Hallo Sifi
Suchst du ein Reimeswort auf morgen
und willst nicht nutzen nur Sorgen und borgen?
Vielleicht gibts ne Lösung und du kannst mir
folgen,
frage doch dazu mal ganz einfach Torben.
In Schweden gibts sicherlich auch einen Torgen,
in Norwegen heisst dieser Mensch vielleicht
Horgen.
So Reimworte sind letztlich nur ne Revue
und falls dir nichts einfällt klappts dann
morgen früh.
L.G. Roland

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.03.2020)

Ja, Torgen ist ein männlicher Vor-Na-mee - aber Horgen ein Städtchen am Zürichsee - Vielen Dank, lieber Roland für Deine Müh. - Liebe Grüße und bis bald dann morgen früh. - Siegfried


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 06.03.2020

Dann leb´ruhig einfach JETZT hier im HEUTE
Lieber Siegfried, mach gern mal lecker BEUTE
Pfeif´ auf diverse Morgensüssen
Egal, wie die sich Sorgen müssen
Frische Reimchen servier´n auch BäckerLEUTE!!!
--->
P.S.: über das Freibier tät´ ich mir
nie Sorgen machen...! ;-)))
Herzl. coole Morgengrüße
am heutigen Tag der Tiefkühlkost
vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.03.2020)

Frische Reimchen habe ich gerade nicht im Angebot, lieber Tiefkühlverkoster. Nur altbackene Witzchen aus der Bäckerblume: Ein Kunde ganz sauer: „Das Brötchen ist von gestern – ich möchte eines von heute.“ Die Bäckereifachverkäuferin: „Da müssen Sie morgen wieder kommen.“ - VD & LG Siegfried


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 05.03.2020

Lieber Siegfried,

Sorgen ? Wer hat sie nicht ?
Nicht jeder Morgen Gutes verspricht.
Schlaflose Nächte gibt es auch
auch Sorgen um Schmerzen im Bauch.
Verschiebe sie einfach auf Morgen
und das jeden Tag, die Sorgen.

Herzlich karl-Heinz

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.03.2020)

So viele Kommetare! Nur wegen Sorgen. - Ich schreib noch solch ein Gedicht. Vielleicht schon morgen. - VD lieber Karl-Heinz. LG bis morgen - Siegfried


Joachim (joachim.tiedemannweb.de) 05.03.2020

Ein tolles Lebenskonzept lieber Siegfried. Ganz tolles Gedicht!!
Abendgruß von Joachim

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.03.2020)

So viele Kommetare! Nur wegen Sorgen. - Ich schreib noch solch ein Gedicht. Vielleicht schon morgen. - Lieber Joachim, eigentlich fand ich das Gedicht überhaupt nicht so toll. Der Text war eigentlich ironisch gemein(t), eine Parodie auf die immer wieder erscheinenden "Sorgenmorgengedankengedichte". - VD & LG bis morgen - Siegfried


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.03.2020

Richtig Siegfried, hast am Morgen irgendwelche Sorgen,
dann verschiebe sie auf morgen,
irgendwann, da lösen sie sich von alleine,
und dann hast auf einmal keine.

Mit Freibier lebt es sich bestimmt viel leichter.

LG Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (05.03.2020)

Genau, lieber Bertl, mit der Aussicht auf Freibier kann man sich doch jeden Tag aufs Neue auf Morgen freuen und die Sorgen vergessen. - Bis morgen! - LG Siegfried


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 05.03.2020

Lieber Siegfried! Wenn du jeden Morgen die Sorgen auf morgen verschiebst, dann hättest du ansich nie Sorgen, oder? Schicke dir liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Siegfried Fischer (05.03.2020)

Ja, liebe Karin, mit der Arbeit kann man es auch so machen, dann ist man nicht arbeitslos, hat aber nie etwas zu tun. - VD und lG Siegfried


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 05.03.2020

Ich wohne nicht sehr fern vom Rhein
und hier, da liebt man gerne Wein;
so trinke ich ein Glas am Morgen,
ja dann, da kennt man keine Sorgen.

Hallo Siegfried. Lieber zuweilen so manche kleine „Morgensorgen“, als ein Sprung in der Schüssel, den so manche Mitmenschen gerade aktuell in diesen "Coronatagen" haben! Schmunzel! Wie sang einst „Willi Schneider“? https://www.youtube.com/watch?v=NucNIU2veLY&list=RDNucNIU2veLY&index=1

Prost mit einem „Volkacher Ratsherr Silvaner“, deeeeeer beruiiiiischt“ lieber Siegfried!

*Viele haben derzeit andere "Morgensorgen", sie sammeln WC Papier! Ich sammele Geld, sooooo wie Dagobert Duck! Grins!

 

Antwort von Siegfried Fischer (05.03.2020)

Lieber Franz, ich bin auch so ein leidenschaftlicher Sammler: Nicht von WC-Papier oder -Schüsseln, ich sammle richtige Sammeltassen. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe tatsächlich weltweit eine der kleinsten Sammeltassensammlungen auf der ganzen weiten Welt. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie viele Sorgen man mit solch einer einmaligen Sammlung hat. Einmal wollte man mir etwas Gutes tun und mir eine zweite Sammeltasse schenken. Die habe ich natürlich abgelehnt, sonst wäre es aus und vorbei gewesen mit der kleinsten Sammeltassensammlung. - Oder nur einmal nicht aufgepasst, und zack! schon hast du ein mehrteiliges Kaffeeservice - aus einer einzigen Sammeltasse. - Mehr zu dieser Sammeltassensammlung steht übrigens in meinem ersten Buch " Nicht alltägliche Hausmannspost" - Grinsgrüße vom Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).