Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schrankwand 3000“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 10.03.2020

Da Lieber Gruss Roberts ist herrlich beschrieben und mir bestens bekannt. Nach 21mal Zügeln sind die Schrankwände geleert bzw. nichts mehr von all dem Zeugs vorhanden.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (13.03.2020)

Das glaub ich gern, lieber Robert. "Zügeln" heißt hier "Umziehen"? Man muss auf jeden Fall immer wieder viel wegschmeißen und/oder entbehren, das sieht wohl so aus. LG und so vergänglich ist alles. Karl-Konrad


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 10.03.2020

Lieber Karl-Konrad,

ich bin begeistert und kann nur zustimmen, so eine alte Schrankwand war wirklich
zur Aufbewahrung von allem möglichen Kram. In den neuen Schränken ist wenig
Platz und so muss man sich von dem Gesammelten verabschieden. Dieses Leid
ist mir sehr bekannt.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (13.03.2020)

Wohl wahr. Die robusten alten Schränke sind heutzutage wohl nicht mehr "in". Gerade die noch viel jüngeren Leute kaufen sich eher irgendwelche kleineren Kombinationen. Auf mein- schrank.de oder wie das heißt kann man sich sogar bequem online selbst Schränke zusammenstellen. Das ist nix für mich. Lieber in ein Möbelfachgeschäft gehen... Liebe Grüße und immer einen vollen Schrank - falls mal Gäste kommen. Karl-Konrad


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.03.2020

Du gingst der Wand lang,
da wurd dem Schrank bang,
als man ihn räumte,
er überschäumte,
jetzt ist er ganz leer
und schaut blöd umher.

Karl-Konrad, so oder ähnlich könnte es gewesen sein.

LG Adalbert

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (13.03.2020)

So ähnlich, lieber Adalbert. Der Schrank, wenn gähnend leer, guckt dann sparsam allzu sehr. LG und ein breites Grinsen. Karl-Konrad


Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 10.03.2020

Toll geschrieben, lieber Karl-Konrad,
was man alles so in einem alten Schrank finden kann, oder auch nicht.
Bin überrascht, was da irgendwann so alles vergessen wurde. Wie alt war der Schrank noch mal??

Liebe Morgengrüße aus dem Norden, Dauerregen mit Aussicht auf etwas mehr Regen, Sonja

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (10.03.2020)

Sehr alt, liebe Sonja. Leider hatte die Zeit es nicht allzu gut mit ihm gemeint. Nun muss er wohl weg... LG und besseres Wetter sende ich Dir, hoffentlich kommt es an. Hier ist es bewölkt...Schade, gestern zeigte sich zumindest die Sonne. Wenn es wieder wärmer wird, verschwindet vielleicht auch dieses Virus, dieses Corona. Das soll wärmeempfindlich sein. Hoffentlich, dann stirbt niemand mehr daran - und niemand wird infiziert. Eine schöne neue Welt entstünde dann... LG und immer eine gute Suppe. Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).