Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sars, die Seuche, geht um“ von Brigitte Waldner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesundheit“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 11.03.2020

Das bleibt nur zu hoffen, liebe Brigitte.
Dass das Virus bald verschwindet, wenn es wärmer wird. Es ist eine fürchterliche Pandemie. In Deutschland soll heute der dritte Mensch daran gestorben sein. Es ist schrecklich. Entschleunigung? In meiner Gegend kaum zu merken, im Gegenteil, es geht alles seinen gewohnten Gang. Gut, dass die LKW noch fahren, denn schließlich müssen viele wichtige Waren transportiert werden, damit die Läden wieder Lebensmittel und Co. am Start haben. Hamstern ist natürlich trotzdem wichtig. Gottglauben, Beten, Flehen helfen nicht, nur gezielte Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus. Dazu müsste vor allem dafür gesorgt werden, dass Grenzen geschlossen und gut kontrolliert werden, denn sonst haben Viren jede Menge Verbreitungschancen. Da Europa sich nicht schützt, da immer mehr Menschen kommen und wenige wieder gehen, da immer mehr Menschen beruflich und in den Urlaub reisen und dadurch und durch die Art ihres mitgeführten Gepäcks (etwa Lebensmittel) die Ansteckungsgefahr steigern (das gilt übrigens für JEDE Pandemie, da ist die Grenzenlosigkeit einer globalisierten Welt absolut falsch und fatal, da dann im Endeffekt für viele Menschen tödlich). Je mehr sich die Menschheit vereint, je mehr Nationen und Ländergrenzen abgebaut werden, desto wirksamer kann dann eine Seuche grassieren. Und irgendwann wird eine Seuche dann eventuell so stark sein, dass sie die gesamte Menschheit auslöscht. Das ist die größte Gefahr.

Du hast es in einem sehr traurigen, melancholischen Gedicht ja sehr genial beschrieben, es ist sehr gut gemacht. Und das Grauen rückt jeden Tag näher.

Hoffnung natürlich - und Glück auf für uns alle. LG und immer viel Zuversicht. Karl-Konrad

 

Antwort von Brigitte Waldner (11.03.2020)

Danke, Karl-Konrad, für Deine ausführliche Antwort und die Wünsche, dass wir das überstehen, ohne großen Schaden zu nehmen, hoffentlich. Und danke schön für das Lob. Dir auch alles Gute zum Überleben, schöne Grüße von Brigitte


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).