Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Wolkenfängerin“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 12.03.2020

Liebe Margit, sehr beglückend, in bedrückenden Zeiten Deine Zeilen über die locker-leichten Wolken und Gedankenreisen dort in diesen Gebilden aus Wasserdampf und Co. (die an Sahne erinnern) zu vollführen. Mir gefällt die Atmosphäre in Deinem Gedicht, möchte mich gleich auf eine Wolke setzen und losfliegen. Leicht und frei.

LG und wolkig statt bewölkt im Gemüt zu sein. Karl-Konrad

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Nach all der Corona-Befindlichkeit musste ich einfach mal die Wolken bewegen und siehe da, sie spielten mit, sehr zu meiner Freude, lieber Karl-Konrad. Dir hauche ich nun ein luftiges Wölkchen mit tausend Dankesgrüßen zu, greif zu, wenn Du es auf Deiner Wolke entdeckst, es zertropft sehr leicht. Und natürlich auch heitere Grüße, Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 12.03.2020

...sich auch von diesen Wolken einfangen lassen, mitschweben, fliegend Sein .
Schön , wie gehaucht komponiert, liebe Margit.
HG Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Nach all der Corona-Befindlichkeit musste ich einfach mal die Wolken bewegen und siehe da, sie spielten mit sehr zu meiner Freude, liebe Ingeborg. Dir hauche ich nun ein luftiges Wölkchen mit tausend Dankesgrüßen zu. Herzlich Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.03.2020

Wolkenspiele
ähneln ganz dem Leben auf Erden:
Verspielt darf es nicht immer sein.
Nimbus erhebt bald Beschwerde
klagt diese mit dunkler Stimme ein...
Wer versöhnlich bleibt auch hier,
der kann nur ein Gewinner sein...

Leichte und doch auch tiefsinnige
Verse, liebe Margit.

Beifallsgrüße sendet dir Renate

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Liebe Renate, nach all der Corona-Befindlichkeit musste ich einfach mal die Wolken bewegen und siehe da, sie spielten mit. Sehr zu meiner Freude. Dir danke ich herzlich mit lieben Grüßen von Margit


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 12.03.2020

Hallo Margit

Ein Feder oder Schäfchenwölkchen kannst du dir einfangen, aber von der Nimbuswolke würde ich die
Finger lassen, sonst siehst du aus wie' n Brathähnchen.
Deine gereimten Wölkchen gefallen mir gut.
Schicke dir sonnige Grüße Heike

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Hallo Heike, mit der Nimbuswolke singe ich lieber ein regennasses Duett, was sie so gerne hätt. Dir dankt das Brathänchen goldbraun und knusprig davon hüpfend mit lieben Dankesgrüßen von Margit


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 12.03.2020

Liebe Margit, sehr froh und lebensbejahend ist dein Gedicht. So ein bisschen in den Wolken hängen, macht leicht und hebt etwas von der (manchmal) Schwere des Alltags ab.
Einen schönen sonnigen Tag wünscht dir Christa

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Liebe Christa, wenn das Wetter wetterwendisch zielt, ich gerne mit ner Wolke spielt. Das Corona-Virus kann uns doch nicht ängstigen. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 12.03.2020

Liebe flüsternde Wolkenkratzerin Margit...
dann laß uns beide rasch abheben, .(oh ja)
bis hoch über den Wolken schweben (trara)
schau nur einfach fix weiter (hinauf)
ich bin dein Schwitz-fighter (schnauf)
Du landest weich...und ich? DANEBEN (eben)
Herzl. zuckerweiche Morgengrüße
vom Schwaben-Unikum Jürgen
am heutigen Milky Way-Tag
(...der schwimmt sogar in Milch!)

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

none


Night Sun (m.offermannt-online.de) 11.03.2020

Liebe Margit, ein anschauliches Gedankenspiel mit den Wolken, passend zum oft wolkigen Vorfrühlingswetter. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Margit Farwig (12.03.2020)

Das Wetter ist ja jetzt tatsächlich wetterwendisch. Da musste ich einfach mal hinlangen. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).