Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Erdogan “ von Okan Canbaz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Okan Canbaz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.03.2020

Pein drückt sich in deinen Worten aus,
- man kann es nicht ermessen,
sitzt man in einem warmen Haus...

Ich wollte, dass dieses große Leid
könnte schon vorüber sein!
Die große Menschenwanderung
ist ein Gang am Abgrund entlang.
Warum wollen so viele ihre
Menschlichkeit gerade jetzt vergessen?

Ich kann dieses Elend nicht ermessen
- ich kann die Kinder nicht vergessen...
Es fehlt an allem, was Menschen würdig ist.
Ob die Kleinen uns das jemals vergeben?
So etwas ist kein Leben!
Ich kann fühlen, wie all ihre Herzen beben.

Was müsste alles SOFORT geschehen.
dass sie wieder Hoffnung sähen?
Wo sind die guten Planer?
Die Absahner sehen wir überall...
Das, was gerade passiert, ist ein schwerer
menschlicher Fall.

Worte füllen keine Mägen,
Worte reichen nicht so weit.
Meine eigenen Grenzen
muss ich einsehen,
doch für ein Hilfswerk,
welches ich leisten kann,
bin ich bereit.

In gedanklicher Verbundenheit
- Renate


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 12.03.2020

Diktatoren haben viele Opfer, das kann auch Honnecker, Hitler, heißen. Deine verse nehmen mit in die Not eines Opfers. LG von Aylin


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 12.03.2020

Lieber Okan,
sein Streben nach Macht und Gier, aber auch deren Auswirkungen hast du mit scharfen Worten facettenreich zum Ausdruck gebracht. Diesen Flüchtlingsströmen in der Zeit des Coronavirus sehe ich mit größter Sorge entgegen.
LG. Michael


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.03.2020

Hallo Okan,

ist vielleicht zu gewagt, das Gedicht hier einzustellen, obwohl Du Recht hast. Es gibt immer Lauscher an der Wand.

Herzliche Grüße von Margit


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 12.03.2020

Als Bürgermeister von Istanbul war Erdogan sehr erfolgreich! Auch seine ersten Jahre als Präsident der Türkei waren genial! Aber dann ist alles aus dem Ruder gelaufen! Und sein wahres Wesen zum Vorschei genommen! Also Grössenwahn und Machtgier! Das Gedicht gefällt mir! Es ist zum wahnsinnig werden! Diese Politik von diesem Mensch heute zu sehen! Was sucht der in Syrien! Und dem müsste auch klar sein das es das Osmanische Grossreich nicht mehr geben wird! Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).