Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„COQ AU VIN “ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sinne“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.03.2020

Liebe Renate, "einfach der Hammer"! Leckeeeeeeer! Grüße Franz

 

Antwort von Renate Tank (26.03.2020)

Ich habe das noch nie gegessen, aber fände es nicht vermessen, es einmal toll zuzubereiten - auch wenn der Hahn mich könnt' nicht leiden... Danke sehr und liebe Grüße von mir - Renate


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 13.03.2020

Liebe Renate,

ein feines Gericht,
nur der Hahn war nicht erpicht,
würde lieber scharren
oder Hühner narren.
Das ist nun mal im Leben so,
den andern geht es ebenso.
Ein feines Gedicht, bin ich darauf erpicht, und denke so in meinem Sinn,
wär er nicht tot, steckte noch Leben drin.

Schmunzelgrüße dir von Margit

 

Antwort von Renate Tank (26.03.2020)

Danke für deinen originellen Kommentar, Margit, und was du sagst, ist wirklich wahr, lächel... Liebe Grüße an dich - Renate


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 13.03.2020

Diesem feinen Gericht, liebe Renate, hast Du gekonnt mit einer Prise Nachdenklichkeit eine besondere Würze hinzugefügt. Ob es weiter gut schmecken wird? Menschen vergessen...
Herzlich grüßt dich Ingeborg

 

Antwort von Renate Tank (26.03.2020)

Liebe Ingeborg, es gehört für mich zum Lebensgenuss, etwas zu verspeisen, ganz ohne Verdruss... Wenn das Genießen maßvoll bleibt, auch kein Hahn danach schreit, lächel... Liebe Grüße sende ich dir - Renate


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.03.2020

Der Hahn war sicher nicht erfreut,
doch eines hat er nie bereut,
die vielen Hennen, die er kannte,
wo immer wieder er nachrannte,
und gerne sie auch buckte,
wo er ganz heftig zuckte.

Renate, so hat alles mal sein Ende,
drum deshalb man auch keine Zeit verschwende.

LG Bertl.

 

Antwort von Renate Tank (26.03.2020)

In jedem guten Kochbuch wird ihrer gedacht; so hat man ein großes Denkmal ihnen gebracht... Besten Dank für deine spaßigen Reime! Liebe Grüße sendet dir Renate


rnyff (drnyffihotmail.com) 13.03.2020

Du sagst es bestens, mit andern Worten es schmeckt. Aber ich ziehe den Kapaun vor:
Der Coq au Vin ein Leckerbissen,
Nur für den Hahn ist es verschissen.
Bevorzugt man jedoch Kapaun,
Dann ist`s für beide Teil ein Traum.
Bin mir aber nicht ganz sicher.
Herzlich Robert

 

Antwort von Renate Tank (26.03.2020)

Kapaun soll noch viel zarter sein - so lasen 's meine Augen fein... Man müsste es einmal ausprobieren, dann könnte man auch mitdiskutieren! Danke dir und liebe Grüße von mir - Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).