Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Glückliche Einsamkeit“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

cwoln (chr-wot-online.de) 17.03.2020

Liebe Christa,

wir sind alle mit Gott und Natur. Viele haben Hamsterkäufe und sind teilweise voller Angst.
Doch die Welt geht weiter, und wir sind mit Gott zufrieden und machen das Bestes daraus.
..und die Christrose blüht......
Ein lieber Gruß v. Christine

 

Antwort von Christa Astl (17.03.2020)

Liebe Christine, deine Kommentare erfreuen mich immer ganz besonders! Meine 4 Schneerosen, die ich mitgenommen habe, sind leider schon verwelkt, Derzeit muss ich leider ums Haus bleiben, zur Frühjahrsarbeit... Dir alles Gute, und lass dich nicht anstecken! Liebe Grüße von deiner Christa


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 15.03.2020

Ja, liebe Christa, in der Natur wohnt die Freiheit des Geistes. Man kann sie spüren.

Liebe Sonntags grüße von Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Lieber Wolfgang, bis auf weiteres ist unsere Freiheit eingeschränkt, wir sollten das Haus nicht verlassen.... und den Ort schon gar nicht... Liebe Grüße in eine gute Woche, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.03.2020

Deine Beschaulichkeit
immer Schönes entdeckt.
Auch mir hast du einen
lieben Eindruck erweckt...

Meine Schneerosen blühen
noch zahlreich in einer Zinkwanne,
lächel...

Ein herzlicher Gruß ins Wochenende
- Renate

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Liebe Renate, auch ich sah gestern noch viele, allerdings schon voll erblühte Schneerosen. Aus unserer Isolierung herzliche Grüße zu dir, Christa


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 14.03.2020

Ein tolles Gedicht ! Voller Farbkraft und schöner Geschicht'.
Dankeschön. Olaf

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Lieber Olaf, vielleicht muss ich nun längere Zeit mit nur Gedankenfreiheit leben? Tirol ist derzeit "gesperrt" Danke und Abendgrüße zu dir von Christa


hgema (infolyrik-kriegundleben.de) 14.03.2020

Liebe Christa,
in der Natur und schöner Umgebung fühlt man sich geborgen und ist dankbar für die gepflückten Schätze, die Gedanken gerne gelesen, LG Heidrun

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Liebe Heidrun, besonders dankbar bin ich, weil wir nun "Ausgangssperre" in Tirol haben. Liebe Grüße in eine hoffentlich gute Zeit, Christa


Joachim (joachim.tiedemannweb.de) 14.03.2020

Und eine gedankliche Blume auch von mir liebe Christa.
Ein schönes Gedicht über unsre eingeschränkte Freiheit. Aber deswegen freuen wir uns über unsere Freiheit beim Schreiben um so mehr
Lieben Gruß von Joachim

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Lieber Joachim, nur gut, dass es die Freiheit im Internet noch gibt, in Tirol sind wir isoliert. Danke und liebe Grüße, Christa


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.03.2020

Wie schön liebe Christa ist doch immer wieder unsere Natur! Grüße Franz

 

Antwort von Christa Astl (15.03.2020)

Die Natur ist uns noch nicht verboten, aber sonst sind wir "eingesperrt". Danke und liebe Grüße, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).