Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Schwere der Leichtigkeit“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.03.2020

Lieber Bernhard,

von deinen Zeilen bin ich sehr beeindruckt und die Schwere in der Leichtigkeit
zu finden, das ist die Herausforderung des Lebens. Du hat es so schön formuliert
und es klingt leicht wie ein seichter Wellengang am Meer.
Danke dir für deine aufbauenden Zeilen.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Bernhard Pappe (19.03.2020)

Liebe Hildegard, es freut mich, dass meine Zeilen dich so sehr angesprochen haben. Sie sind mir sehr spontan in den Sinn gekommen und ebenso spontan habe ich sie niedergeschrieben. Da war schon eine gewisse Leichtigkeit. Die Leichtigkeit im Herzen hilft uns sicher in den aktuell schwierigen Zeiten. LG Grüße und bleib gesund, Bernhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.03.2020

Dao ist unübersetzbar wie der Begriff Gott.
Im Lebensfluss gibt es viele kleine Inseln.
Diese laden zum einfachen Sein ein.
Taucht man gelassen in das Wasser ein,
lässt man Schwere am Grund zurück...
Man spürt es als neue Erkenntnis - als "Glück".
So weitet sich immer mehr der Blick in
das UNSAGBARE hinein...

"Die Schwere der Leichtigkeit" - ein Begriff,
der spannend ist.
Niemand wird ohne Anstrengung die Süße
der Leichtigkeit erreichen.

So sinniere ich darüber und sende dir meine
Gedankengrüße - Renate

 

Antwort von Bernhard Pappe (15.03.2020)

Liebe Renate, es freut mich sehr dass du als Kommentar so viele Gedanken beigesteuert hast. Dao ist sicher nicht übersetzbar. Jeder muss für sich selbst das Dao und damit seinen Weg finden, der in das Eine führt. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für dich. Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.03.2020

Wow Bernhard, das ist Poesie und Lyrik vom Feinsten und das Bild ergänzt noch das Ganze.
Einen schönen Sonntag und lG,
Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (15.03.2020)

Lieber Bertl, danke für den lobenden Kommentar. Die Worte haben sich am Vormittag eher spontan ergeben. Sie sind die Nachwirkungen des Buches und auch der Reise, die ich in Asien unternommen habe. LG am Wochenende, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).