Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Maskenpflicht“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 16.04.2020

Hallo Robert,
dann die Maske aber auch unbedingt über die Nase; sonst sieht es aus wie: "Big brother is watching you." Bei einem Politiker, der das falsch gemacht hat, überkam mich ein ganz ungutes Gefühl...

Liebe Grüße,
Frank

 

Antwort von Robert Nyffenegger (17.04.2020)

Danke Dir und pflichte Dir bei, muss aber gestehen im Operationssaal habe ich die Maske oft unterhalb der Nase getragen, es lässt sich viel besser schnaufen. Die Ops-Schwestern waren zwar nicht echt begeistert. Lieber Gruss Robert


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 15.04.2020

Lieber Robert,
ich glaube, dass viele Menschen immer eine Maske tragen. Sie zeigen nie ihr wahres Gesicht.
Bleibe Gesund und herzliche Grüsse von Wally, die schon wieder 4 Wochen nicht raus darf. Nur mal so um die Ecke!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (16.04.2020)

Danke Dir und ich stimme Dir zu. Kenne einige solche, die spielen die Frommen und haben für alles Verständnis, dass es einen direkt mulmig wird. Da kann man sich nur fernhalten. Raus sollte man hier in der Schweiz als alter Knochen auch nicht. Deshalb bin ich täglich mit Frau in der Stadt, hat fast keine Leute, aber viele Randständige. Bleib gesund mit Anhang, herzlich Robert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 15.04.2020

Lieber Robert,

ich finde Masken lästig. Zehn Jahre lang habe ich mit Holz gearbeitet. Viele verschiedene Gegenstände aus Holz hergestellt. Dabei habe ich einen Mundschutz umgehabt um nicht den feinen Staub schlucken zu müssen. Ärgerlich dabei war, dass meine Brille dauernd beschlagen war. Bei meinen wenigen Einkäufen im Ort ziehe ich jedoch Plastikhandschuhe an. Bisherr ist es hier nicht Pflicht wegen dem Virus Masken zu tragen.
Dein Gedicht hat mir gefallen.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (16.04.2020)

Danke Dir herzlich für Deine Ausführungen. Mit Holz habe ich nur nebenbei gearbeitet, alle Jahre das hölzerne Segelboot wieder flott gemacht.Maske habe ich nie getragen bei solchen Arbeiten, aber beruflich während fas vierzig Jahren täglich bei operativen Eingriffen. In der Schweiz sind sie derzeit noch nicht vorgeschrieben und ich werde mich hüten sowas zu tragen. Lieber Gruss und bleibt verschont, herzlich Robert


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.04.2020

Lieber Robert,

manch einer will es nicht lernen und dem muss der Mund
mit einem Tuch oder Maske Einhalt geboten werden.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Robert Nyffenegger (16.04.2020)

Danke Dir und sage nur "müsste", aber so grosse Tücher finden sich nicht und wenn, dann wollen die nicht stillhalten. Herzlich Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.04.2020

Ja, wer hätte das gedacht,
was so ein Virus alles schafft!
Das Menschenvolk liebt "Masken" ja,
und nun sind sie für Alle da.
Auch selbstgeschneidert
sind sie zu empfehlen,
dann kann man den Look
noch besser wählen.

Auch ich habe eine - sehr zu empfehlen!

Mit Schmunzelgrüßen - Renate

 

Antwort von Robert Nyffenegger (15.04.2020)

Danke Dir und wäre sehr froh, wenn Du mir auch so ein Ding nähen könntest, meine Frau weigert sich nämlich. Es muss einfach Grösse XXXL sein, aber das weisst Du ja schon lange. Herzlich Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.04.2020

...stimmt Robert, so gesehen wären Gesichtsmasken immer angebracht.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (15.04.2020)

Danke Dir, ich denke, das dürfte eine grosse Menge benötigen. LG Robert


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 15.04.2020

Lieber Robert,
bei manchen Zeitgenossen ist eine Maske
auf jeden Fall optisch eine Bereicherung.
Mit Maske sieht er/sie einfach besser aus.
LG Siegfried

Tipp Zeile 13 verreißt bzw. verreisst

 

Antwort von Robert Nyffenegger (15.04.2020)

Danke Dir, Du dürftest Recht haben, man kann dem Aussehen gar nicht genug Aufmerksamkeit schenken. P.S. im Schriftdeutsch Schweiz kennt man das Doppel S gar nicht = ß, auf dem Tabulator finde ich es auch nicht, musste Dein ß runterkopieren.Das vereinfacht den Unterricht für die Unterbelichteten gewaltig. Man hat nie ausgelernt, herzlich Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 15.04.2020

Lieber Profi-Masken-Verordner Robert...
Michael (Jackson) es als S-Star einst schon TAT
In Regierungskreisen? wär´ heiserer TON schad´
Nicht unverstanden blieb D.Trump sogar
U nd mit Erdogan als Wischiwaschi-Paar ;-))
S tarke Brüller fielen damit in jeder großen KITA weg
A ber: Diverse Pantyslip*-Masken sind erotisch keck!!
---> (Pst, bitte nicht weitersagen: )
Die Affen im ZOO haben mehr Niveau
Als dieser President v. USA auf´m Klo
(*= im Gegensatz zu Tangaslips ist mehr Stoff dran!)
Sonnige schmerzfreie Schmunzelgrüße vom
putzmunteren Schwabenfreund Jürgen
(ich könnt´ sogar ein Elefant samt Maus verspeisen!)

 

Antwort von Robert Nyffenegger (15.04.2020)

Grosser Dank für Deine unterhaltenden Sprüche. Auf Deine Pantyslip Masken bin ich natürlich sehr gespannt. Denke sie haben einfach ein Loch, wo die Nase rausguckt. Lieber Gruss ins Schwabenländli, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).