Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Auf ein Blatt selbst....🍃“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 25.04.2020

Hallo Uschi.
Das Blatt des Frauenmantels ist gut gewählt für Dein schönes Gedicht, eine mystische Pflanze.
Herzlichst,
Frank

 

Antwort von Ursula Rischanek (25.04.2020)

Hallo Frank, eben genau darum, ob ihrer ganz besonderen Eigenschaften und Oberflächenbeschaffenheit habe ich dieses Bild gewählt - schön wenn es gefiel! Grüße in Dein Wochenende - Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 18.04.2020

Tolle Poesie liebe Uschi unbd gerade in dieser Zeit liest man dies gerne! Grüße Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (18.04.2020)

Das freut mich lieber Franz und ich danke Dir für deine lobenden Worte! Ich wünsche Dir ein schönes Frühlingswochenende, bei mir im Garten ist nun alles am Erblühen! mit lieben Grüßen - Uschi


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 18.04.2020

Liebe Uschi,
ein gelungenes Werk in Wort und Foto.
So auch Glücksmomente, dennTränen/Regen
wirken befreiend. Eine Liebesbotschaft kommt immer an.
Liebe WE-Grüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Ursula Rischanek (18.04.2020)

Liebe Gundel, und sind es nicht gerade die wundervollen Blätter des Frauenmantels die ob ihrer Zartheit und Weichheit sich so wunderbar samten anfühlen. Jedesmal wenn Tautropfen oder Regen fällt bleiben die Tröpfchen noch lange haften und musste ich sie einfach festhalten. Dies dann mit Tränen auf dem Blatt zu verknüpfen war nurmehr ein kleiner Schritt. Herzlich liebe Grüße auch in dein Wochenende! Uschi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.04.2020

Liebe Uschi,

man wir etwas faul im Kommentieren,
aber hier möchte ich Worte verlieren.
So zauberhaft wie das Blatt mit Tränen,
geht hier einher Lyrik, möcht' ich erwähnen.

Herzliche Grüße Dir von Margit

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.04.2020)

Liebe Margit, das freut mich nun aber ganz besonders!!! Ja es stimmt schon, die Zeit wird nunmal nicht mehr, wenn man so wie ich auch auf mehreren Plattformen vertreten ist, selbst in Zeiten wie diesen. Ich freue mich sehr über Deine lobenden Worte für die ich Dir auf das Allerherzlichste Dank aussprechen möchte! Liebe Grüße zu Dir - Uschi


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 16.04.2020

Liebe Uschi,
ein Blatt durchnässt mit Tränen, da hält kein Wort,
ich hab dich lieb. Es zerläuft so schnell, als ob du
es nie schriebst.
Schenk ein süßes Lächeln und das kommt an
und die Liebe wächst dann.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.04.2020)

Liebe HIldegard, das schöne Blatt des Frauenmantels, das wenn es trocken ist, so samtigweich als der tollste Samt ist und trotzdem die Eigenschaft aufweist, Tautropfen ganz lange zu bewahren. Herzlichen Dank auch dir mit ganz lieben Grüßen, Uschi


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.04.2020

Liebe Uschi,
auf diesem Blatt, schau genau,
ist nur ein großer Tränentau...
Auf ein anderes musst du schreiben,
damit deine Gedanken geordnet bleiben.
Und bald vielleicht wirst du sehen,
der Kummer, der so niederdrückte,
will mehr von Tag zu Tag vergehen...
Ein liebendes Herz ist schnell verletzt;
hat sich in trüben Gedanken verfangen.
Eine kleine Geste, ein vemisstes Wort
ist schon bald bei dir eingegangen...

Liebe Grüße sende ich dir - Renate

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.04.2020)

Ach liebste Renate so schlimm war es nicht, das Frauenmantelblatt war blos zum Gedicht, da blieb der Tau gar so schön bestehn, so konnt ich nicht vorübergehn. Herzlichen Dank auch für deinen ganz wundervollen Reimkommentar mit ganz lieben Grüßen zu dir - Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.04.2020

...Uschi, das ist wieder einmal Lyrik vom Feinsten!

Als ich auf's Blatt mal schrieb:
"Ich hab dich einfach lieb!"...
bekam das Mädel Röte ins Gesicht;
seither, da schreib ich halt: "Ich mag dich nicht!"...
jedoch kein Mädel glaubt's mir nicht.

Bleib mir gewogen und lG,
Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.04.2020)

Herzlichen Dank Bertl, schön wenn es gefallen hat, klar bleib ich dir gewogen warum auch nicht ;-)) selbst im Gedicht! Schönen Abend - Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).