Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Selbst entscheiden“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Sehr gute Poesie liebe Monika und ich kann sagen, dass ich Dir hier zu gerne zustimme! Grüße Dir und Familie in den Sonntag der Franz

 

Antwort von Aylin . (20.04.2020)

vielen Dank, lieber Franz. LG von Monika


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.04.2020

Was ich tue, liebe Monika, das entscheide ich selbst. Auch wenn es nicht immer richtig ist, aber man lernt dazu und macht es das nächste Mal besser. Gut gebrüll!

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Aylin . (20.04.2020)

oder wie ich mal so schön in einem Apho schrieb, liebe Margit: Bockig Humor ist, wenn man trotzdem lacht und alle Fehler nochmals macht. Danke dir und lG von Monika


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 16.04.2020

Liebe Monika,
die dünnen Schichten sieht man meistens, die starken hingegen nicht. Man muss halt seine eigenen Stärken nutzen und diese nicht etwa kleinreden. Ein starkes Gedicht, dessen Statement sich die Menschen in ihr Stammbuch schreiben sollten!
LG. Michael

 

Antwort von Aylin . (17.04.2020)

es ist meine Lebensprämisse, lieber Michael. Undjeder jeck ist anders... Lieben Dank dir und lG vn Monika


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.04.2020

Was man nach bestem Abwägen
selbst entscheidet, ist das, was man
auch zu verantworten hat.
Das Leben uns gut darauf vorbereitet.
Autonomie macht stark in der Tat.

Es gibt aber auch Begrenzungen,
und die erleben wir gerade.
Da geht es nicht nur um Eigenwohl
und Alles Wissen steht nicht parade.
Hier ist es tatsächlich angebracht,
Weisungen nicht zu lassen außer Acht...

Gedankengrüße sind unterwegs - Renate

 

Antwort von Aylin . (17.04.2020)

sinnvolle Regeln widersprechen ja der Entscheidungsfreiheit eines Menschen nicht, liebe Renate. Schließlich kann man sich ja auch FÜR bestehende Regeln entscheiden. Ob diie, die man für Corona erlässt nun alle oder nur teilweise sinnvoll sind oder nicht, wird sich später.zeigen. Ich denke, es ist nur ein Aufschieben der Katastrophe. Hier ging es mir mehr um die eigenen Lebensentscheidungen. LG und danke dir für dein Verschen, dem ich mich gerne anschließe. LG von Monika


Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 16.04.2020

Liebe Monika,
ein tolles Gedicht!
Gerade in dieser Zeit der Unsicherheit stellen sich so viele Fragen, darunter viele, die besser nicht gestellt werden.
Wir können nur unser eigenes Leben leben und nicht das, wie andere es vielleicht wünschen; das soll wohl so sein.
Und wer weiß, ob nicht weit über unser Denken und Fühlen hinaus, genau alles richtig ist, was wir leben, daß sogar die Irrtümer und vermeintlichen Fehler, einem höheren Sinn dienen.

Liebe Grüße an Dich.
Herzlichst,
Frank

 

Antwort von Aylin . (17.04.2020)

das sehe ich durchaus so, dass auch die Irrtümer und Fehler einen Sinn machen, wenn man am Ende Resumee zieht. Danke dir, lieber Frank und lG von Monika


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.04.2020

Selbst entscheiden ist der beste Weg zur Selbstfindung Monika!
LG Bertl.

 

Antwort von Aylin . (17.04.2020)

die einzige, Bertl, die einzige! Lächeln und danke von Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).