Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Neues aus OTTAWA - Die zweite FASSUNG“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Limericks“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Lieber Michel Selbst alias Siegfried...
welche (verbalen) Auswüchse unter Strauchdieben denn so herrscht?
mich (el) selbst? erwischt es immer bei argen Liebesausdrücken:
Himmel, A... und ZWIRN (bzw. Wolkenbruch)
der OLEander hat kein HIRN (feiner Fluch!!)
Tut mir so leid, ich kann es selbst nicht fassen...!!!
Herzl. wortreiche Holzweg-Grüße
vom Schwaben-Freund Jürgen
P.S.: Astreine Version, meint mein Alter EGO(n)


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 18.04.2020

Es ist nicht zu fassen, mein Lieber!
Genial! Super Foto und tolles Bild!
Den Mond hast Du voll halb getroffen.
Dafür bekommst Du drei Sternchen.
Grinsgrüße vom Michel Selbst

 

Antwort von Siegfried Fischer (18.04.2020)

Vielen Dank für die schönen Sternchen, lieber Michel. Die haben mir gerade noch gefällt. Schön, wenn dir das Foto gefehlt. - Ich grüße Michel


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.04.2020

Es strauchelte der Strauchdieb,
als er mit dem Fuß reinhieb,
der Strauch war weg,
er lag im Dreck
sodann er sich am Bein rieb.

Sifi, lG von Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (17.04.2020)

Oh, wie tut das weh! Am großen Zeh. - Das ist aber gar nicht lustig. Eher garstig! Aber weil der arme Kerl letztendlich im Dreck liegt, kannst Du für diesen aufreibenden Limerick bestimmt mindestens zehn Kommentare bekommen. - Grinsgruß vom Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).