Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Mond“ von Cornelia Selz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Cornelia Selz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Familie“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 19.04.2020

Liebevoll gefügt Wort an Wort,
die Lissy verzaubert wird
von diesem Ort, der ihr schöne
Träume bringt und der Mond
dazu das Schlaflied singt.

Die Sternlein funkeln und
stimmen mit ein.
Ein Kindertraum kann nicht
wohliger sein...

(Dass es dich gibt...
In diesem Fall mit doppeltem "s")

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Cornelia Selz (20.04.2020)

Liebe Renate, vielen Dank für deine netten Zeilen und den kleinen Hinweis. Lieben Gruß Conny


Robert Müller (roberto_muellerbluewin.ch) 19.04.2020

sehr schöne Pointe. Wäre mir nie eingefallen. Wie oft in 83 Jahren mal 365 Tagen wechseln Sonne und Mond ihre Schicht


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).